20.09.2019 - 10:14 Uhr
GrafenwöhrOberpfalz

Fahrer getauscht

Nach dem Zusammenstoß macht sich der Unfallverursacher davon. Später will seine Frau am Steuer gesessen sein.

Eindeutig kann die Geschädigte den Unfallfahrer identifizieren.
von Josef-Johann Wieder Kontakt Profil

Warum ein Unfallverursacher nach einer Ausrede rasch das Weite suchte, war einige Zeit später klar, erklärt die Polizei Eschenbach folgenden Vorfall. Bereits am Montagnachmittag wollte ein 26-Jähriger mit seinem Chevrolet von der Dießfurter Straße in die Felsmühlstraße stadteinwärts einbiegen. Dabei übersah er einen von links kommenden vorfahrtsberechtigten Opel. Es kam zum Zusammenstoß, bei dem niemand verletzt wurde. Beide Unfallbeteiligten stiegen aus und begutachteten den Schaden von etwa 3500 Euro. Im weiteren Gespräch gab der unfallverursachende Mann an, dass er dringend nach Hause müsse. Kurz darauf fuhr er weg. Die Opel-Fahrerin aus Grafenwöhr verständigte daraufhin die Polizei. Während der Unfallaufnahme tauchte plötzlich eine Frau auf, die sich als Ehefrau des Soldaten und auch als die Fahrerin des Chevrolet ausgab. Jedoch konnte die Opel-Fahrerin diese Version eindeutig widerlegen.

Die Streife überprüfte daraufhin alle Angaben und ermittelte schließlich, dass tatsächlich der 23-Jährige am Steuer saß. Eine weitere Überprüfung ergab, dass der Mann keinen Führerschein besitzt und bereits 2017 wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis zur Anzeige gebracht wurde.

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.