04.09.2018 - 13:44 Uhr
GrafenwöhrOberpfalz

Frontal in den Gegenverkehr

Ein Senior gerät mit seinem Suzuki in Grafenwöhr in den Gegenverkehr. Zwei Verletzte und ein hoher Blechschaden sind die Folge.

Ein Senior gerät mit seinem Suzuki in Grafenwöhr in den Gegenverkehr. Zwei Verletzte und ein hoher Blechschaden sind die Folge.
von Jürgen MaschingProfil

Am Montagnachmittag kurz vor 16.30 Uhr befuhr ein älterer Mann aus Grafenwöhr die Bahnhofsstraße stadtauswärts. In einer leichten Rechtskurve geriet sein Wagen laut Polizei aus bisher ungeklärten Gründen auf die Gegenfahrbahn und stieß dort frontal mit einem entgegenkommenden Audi A3 zusammen. Die Fahrerin des Audis, eine 40-Jährige aus Eschenbach, sowie der Unfallverursacher kamen mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus nach Kemnath. An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Schaden, den die Polizei aus Eschenbach auf circa 25 000 Euro schätzt.

Die Bahnhofsstraße musste bis zur Bergung der Autos gesperrt werden. Dies führte zu erheblichen Behinderungen im Berufsverkehr. Die Feuerwehr aus Grafenwöhr war zur Absperrung und Reinigung an der Unfallstelle. Ebenso der HvO und zwei Rettungswagen sowie die Polizei. Nach einer Stunde konnte die Straße wieder freigegeben werden.

Ein Senior gerät mit seinem Suzuki in Grafenwöhr in den Gegenverkehr. Zwei Verletzte und ein hoher Blechschaden sind die Folge.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.