10.10.2018 - 10:18 Uhr
GrafenwöhrOberpfalz

Gewusel an den Wühltischen

Rund um das Jugendheim waren am Wochenende viele Menschen zu beobachten, die riesige Taschen voll Kleidung und Spielsachen zum Auto schleppten. Sie alle waren beim Kindersachenflohmarkt in Grafenwöhr fündig geworden.

Der große Saal im Jugendheim bietet viel Platz für das Angebot der rund 200 Verkäufer.
von Angela BuchfelderProfil

Im Saal des Jugendheimes gab es für die Schnäppchenjäger ein großes Angebot an gut erhaltenen Waren - von Säuglings-, Kleinkinder- und Kinderausstattung bis hin zu Spielsachen und Wintersportgeräten. Vor allem die Spielsachen und Winterkleidung ließen die Herzen der Käufer höher schlagen.

Der Kindersachen-Flohmarkt ist seit vielen Jahren eine feste Größe in Grafenwöhr. Über 200 Verkäufer boten dieses Mal ihre Sachen zum Verkauf an. Zur Stärkung griffen die Käufer gerne zu Kaffee und Kuchen. Der gesamte Erlös kommt Vereinen und Institutionen in Grafenwöhr zugute, die mit Kindern arbeiten.

Das Organisationsteam um Maria Buchfelder, Angela Biersack, Christine Klaß, Sabrina Krauß und deren großes Helferteam waren sehr zufrieden mit dem Verlauf des Flohmarktes und natürlich mit dem guten Ergebnis. "Besonders bedanken möchten wir uns bei den Jungen und Mädchen der Jugendfeuerwehren Grafenwöhr und Gmünd sowie den Mitgliedern des Jugendchores 'Sin Falta' für die tatkräftige Hilfe", lobte Buchfelder. Auch bei Mesner André Wächter bedankte sie sich herzlich.

Das Organisationsteam denkt nun schon wieder an den nächsten Flohmarkt und appelliert an die Bürger, sich als Helfer zu melden. Weitere Informationen gibt es auch im Internet unter www.kisaflo.de.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.