Katholische Theatergruppe Grafenwöhr hat Kinderstadtführung, Wirtshauskrimi und neue Vereinskleidung auf dem Plan

Grafenwöhr
04.08.2022 - 12:07 Uhr
Bei der ersten Präsenz-Mitgliederversammlung der Katholischen Theatergruppe nach drei Jahren stehen auch Neuwahlen an. Wolfgang Bräutigam (vorne, Zweiter von rechts) als Vorsitzender und Florian Danninger als "Vize" (vorne, Vierter von rechts) führen das Vorstandsteam weiterhin an.

Der "Bühnensommer im Theaterdreieck" hat voll eingeschlagen. Sehr gut angenommen wurden auch die Theaterszenen bei den Stadtführungen. Abhängig von Corona soll es auch wieder einen Wirtshauskrimi geben. Die Katholische Theatergruppe hat viel zu berichten in ihrer ersten Präsenz-Mitgliederversammlung mit Neuwahlen nach drei Jahren.

Vorsitzender Wolfgang Bräutigam blickte dabei auf die vergangenen vier Monate zurück. "Der erstmals stattgefundene 'Bühnensommer im Theaterdreieck' war äußerst erfolgreich", freute er sich. Der gute Zuschauerzuspruch bestätigt das neue Konzept der drei Theatergruppen aus Eschenbach, Grafenwöhr und Kirchenthumbach in den drei Orten mit jeweils drei Freilichtbühnen und lässt auf weitere gemeinsame Projekte hoffen.

"Es fanden auch zwei Stadtführungen des Heimatvereins mit Theaterszenen der Theatergruppe statt. Während man bei der Stadtführung 'Internationales Flair' am Pfingstmontag mit gleich zwei Führungen Premiere feiern konnte, wurde am Annafest fast schon traditionell eine historische Stadtführung angeboten", informierte Bräutigam. "Auch die Gruppe der Stadt Grafenwöhr beim Festzug beim Nordgautag in Schwandorf wurde personell unterstützt."

Bei den Neuwahlen wurden einstimmig als Vorsitzender Wolfgang Bräutigam, als Stellvertreter Florian Danninger und als Kassiererin Regina Bräutigam bestätigt. Zu Schriftführerinnen wurden Silke Kraus und Lisa-Marie Specht als Nachfolgerin von Stefanie Lacher neu gewählt.

Jugendbeauftragte bleibt Marina Sollacher, Kassenprüfer Stephan Wolf. Der kurze positive Kassenbericht von Regina Bräutigam ermöglicht die Anschaffung einer Vereinskleidung mit neuem Logo.

Für das weitere Vereinsjahr wird eine Kinderstadtführung mit Theaterszenen am 3. September im Zuge des Ferienprogrammes geplant. Im Herbst ist, wenn es die Corona-Pandemie zulässt, nach mehrjähriger Pause wieder ein Wirtshauskrimi angedacht.

Zudem wird die Theatergruppe die nachzuholende Feier des 25-jährigen Bestehens der Partnerschaft zwischen Grafenwöhr und Grafenwörth (Österreich) mit einem Einakter von Wolfgang Bräutigam bereichern. Die Entscheidung über ein Winterstück wurde noch zurückgestellt, wenngleich die Laienspielgruppe gerne das Publikum wieder in gewohnter Manier kurzweilig unterhalten möchte.

 
 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.