Pfarrer kommt als Gartenzwerg zum Kinderfasching in Grafenwöhr

Grafenwöhr
24.01.2023 - 17:32 Uhr

Das bunte Faschingstreiben der Pfarrei Grafenwöhr war nach zweimaliger Corona-Pause wieder möglich. Das freute besonders die Kinder. Im Jugendheim tobten sie sich aus.

Die katholische Pfarrgemeinde hatte zum Kinderfasching in den großen Jugendheimsaal eingeladen, der sich zunehmend füllte. Groß und Klein hatten sich toll verkleidet. Unter das Faschingsvölkchen mischten sich Pfarrer Daniel Fenk als Gartenzwerg und Kaplan Raveendra als Cowboy, der für das Nagelspiel zuständig war. Die Kinder probierten ihre Geschicklichkeit auch bei anderen Spielen aus. So warfen sie beispielsweise Bälle oder versuchten, Gegenstände durch Tasten zu erkennen. Bei vier Stempeln auf ihrer Mitmachkarte gab es einen Preis, den sie selber aussuchen durften. Zur Auswahl standen Süßigkeiten, Stempel, kleine Flieger, Armbänder oder ein Filzhut.

Die Qual der Wahl hatten auch die Erwachsenen, als sie vor dem großen Kuchenbuffet standen. Auf der Bühne steppte die ganze Zeit der Bär. Auch dort wurde mit Hilfe von Wolfgang, Regina und Veronika Bräutigam gespielt, gehüpft oder getanzt. Das Fazit eines Gastes: "Es ist irre, aber schön!" Die Organisation lag beim Pfarrgemeinderat, der sich bei allen Helfern und Helferinnen sowie bei den Kuchenspendern bedankt.

 
 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.