29.07.2019 - 22:48 Uhr
GrafenwöhrOberpfalz

Zufall verhindert größeren Brand bei Grafenwöhrer Norma

Der Verbrauchermarkt in der Neuen Amberger Straße hat großes Glück, dass nichts Schlimmeres passiert ist. Als der Brand ausbricht, ist die Wehr schon vor Ort.

Viele Einsatzkräfte rückten zur Norma in der Neuen Amberger Straße aus.
von Jürgen MaschingProfil

Es war kurz vor 20.30 Uhr am Montag, als die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Grafenwöhr von einem Einsatz vom Schönberg zurückkamen. Dort hatte ein Mülleimer gebrannt. Als die Floriansjünger den Norma-Markt in der Neuen Amberger Straße passierten, hörten sie den Einbruchsalarm. Einsatzleiter Alexander Richter stieg aus und erkundigte sich bei einer Angestellten, ob etwas vorliege. Da drang auch schon Rauch aus einem Fenster. Sofort wurden weitere Einsatzkräfte alarmiert.

Im Gebäude stand die Küchenzeile in Brand. Mit schwerem Atemschutzgerät drangen die Einsatzkräfte vor und konnten das Feuer schnell löschen. Nach ersten Informationen der Polizei hatte eine Küchenmaschine einen technischen Defekt, der den Brand verursachte. Der Schaden liegt nach ersten Schätzungen bei 10 000 Euro. Über 80 Feuerwehrleute aus Grafenwöhr, Eschenbach, Pressath, Gössenreuth und Gmünd waren im Einsatz, dazu mehrere Rettungskräfte des BRK. Nach über eineinhalb Stunden war der Einsatz beendet.

Im August 2018 brennt der Rewe in Wiesau

Wiesau
Die verbrannte Küche.
Die Einsatzkräfte vor dem Verbrauchermarkt.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.