Solide Arbeit, neue Akzente

Bürgergespräche von CSU und CWL stehen in Grötschenreuth auf dem Programm.

von Externer BeitragProfil

Auch Grötschenreuth war eine Station der Bürgergespräche von CSU und CWL. Im Feuerwehrhaus präsentierten die Kandidaten ihr Programm und standen für Fragen zur Verfügung. Auch das Freibad bewegt nicht nur die Gemüter der Bürger, sondern auch die der CSU, wie es in einer Pressemitteilung heißt. Reger plädiert dabei klar für den Erhalt.

Viel investiert werde auch in Kinder und Bildung. Kinderhort, Kinderkrippe und die energetische Sanierung der Schule seien nur einige Beispiele. Nach dem Bau der Doppelsporthalle sei jetzt auch die Schwimmhalle ein mutiger, aber notwendiger Schritt zur Stärkung des Bildungsstandortes Erbendorf. Dringend notwendig seien auch Projekte zur Belebung der Innenstadt. Bei der geplanten Stadtkernsanierung will Reger die Bürger stark einbinden, ähnlich dem Vorgehen bei der Dorferneuerung, die aktuell in Pfaben umgesetzt wird. Neben den großen Projekten möchte Reger aber auch einige Akzente anders setzen.

Der Schwerpunkt der Sanierung von Straßen und Kanal lag in den vergangenen Jahren in den Dörfern. Daher wende sich nun der Blick auf das Stadtgebiet. Feuerwehrkommandant Tobias Panzer hakte bei der Fahrzeugausstattung für Grötschenreuth nach. Feuerwehrvorsitzender Thomas Hanauer wies darauf hin, dass die regelmäßige Pflege der Hydranten nicht nur in Wetzldorf geleistet wird. Ein besonderes Dankeschön richtete Reger an die Grötschenreuther Feuerwehrler für die vielen Stunden an Arbeitseinsätzen und Eigenleistungen rund um den Umbau des alten Schulhauses.

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.