07.05.2019 - 15:33 Uhr
Gronatshof/BirglandOberpfalz

Nach Brand in Gronatshof: Hilfsaktion für Familie

Das Paar mit den vier Kindern steht vor dem Nichts: Nach dem Brand in Gronatshof sucht Bürgermeisterin Brigitte Bachmann händeringend nach Leuten, die der Familie unter die Arme greifen.

Das Haus wurde einst im Oberpfälzer Baustil errichtet.
von Uli Piehler Kontakt Profil

Der kleine Ort Gronatshof mit seinen elf Anwesen erlebte am Montagabend ein Musterbeispiel für Zusammenarbeit der Feuerwehren über Kreis- und Bezirksgrenzen hinweg. 110 Einsatzkräfte von neun Feuerwehren aus den Landkreisen Amberg-Sulzbach, Nürnberger Land und Neumarkt rückten an, um ein altes Bauernhaus vor den Flammen zu retten. Und das wichtigste Ziel wurde erreicht: Niemand trug Verletzungen davon.

Dieser Umstand veranlasste Bürgermeisterin Brigitte Bachmann noch am Abend dazu, den ehrenamtlichen Helfern zu danken. "Danke allen Feuerwehrkameraden aus dem Birgland, dem Landkreis, den Nachbarwehren des Marktes Lauterhofen und der Gemeinde Alfeld ...", schrieb sie auf Facebook. "Eine Familie hat heute Abend ihr gesamtes Hab und Gut verloren, aber wie durch ein Wunder und eine Verkettung besonderer Umstände wurde niemand verletzt. Sogar der Ostwind blieb heute aus." Bachmann bekräftigte: "Liebe Familie, wir stehen euch bei."

Bericht über das Feuer in Gronatshof

Gronatshof/Birgland

Die sechs Hausbewohner, ein 41-jähriger Landwirt, seine Lebensgefährtin und vier Kinder im Alter zwischen drei Monaten und 15 Jahren, kamen mit dem Schrecken davon - und vorübergehend bei Nachbarn unter. Dort können sie die nächsten Wochen bleiben. Noch am Abend hatte Bachmann bei den Eigentümern ihr bekannter Leerstände angerufen und um Hilfe gebeten. "Das muss jetzt schnell gehen", sagte sie, während der Dachstuhl noch rauchte. Keine 24 Stunden später dann der erste Nothilfe-Plan: Die Familie soll in ein paar Wochen in Container umziehen, die auf dem Hof aufgestellt werden. Denn nach wie vor müssen die Tiere versorgt werden, die im Stall stehen. Tägliches Füttern und Ausmisten ist angesagt.

Dringend gebraucht wird aktuell Hausrat, frische Kleidung ist nötig und Schul-Ausstattung für die Kinder. Die Bürgermeisterin erstellt mit der Familie gerade eine Bedarfsliste und nimmt Hilfsanfragen entgegen. Wer die Familie unterstützen möchte, soll per E-Mail Kontakt aufnehmen: bachmann[at]birgland[dot]de.

Der Schaden an dem Bauernhaus ist substanziell. Polizeihauptkommissar Peter Krämer schätzte den Schaden auf rund 250 000 Euro. Die Brandursache steht zwar noch nicht fest. "Das muss erst noch durch einen Gutachter geklärt werden", sagte Krämer. Aufgrund von Beobachtungen und der Brandausbreitung müsse aber davon ausgegangen werden, dass ein Defekt im Bereich des Kamins die Ursache gewesen sein könnte.

Gronatshof hat elf Hausnummern und liegt nur etwa 200 Meter von der Autobahn A6 entfernt.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Christian Jörg

Ich habe Frau Bachmann nach erscheinen des Artikels eine E-Mail geschrieben um der Familie zu helfen.
Leider kam bis jetzt keine Reaktion darauf...

09.05.2019