14.03.2019 - 15:58 Uhr
Großkonreuth bei MähringOberpfalz

Beamer und Laptops für die Schule

Der Marktgemeinderat unterstützt das Digitale Klassenzimmer in der Grundschule. Außerdem sollen Sanierungsarbeiten am Gebäude vorgenommen werden.

Die Anschaffungen für das Digitale Klassenzimmer für die Grundschule werden von der Marktgemeinde vorfinanziert.
von Konrad RosnerProfil

Großkonreuth. (kro) Dem Mähringer Marktgemeinderat ist das Wohl der Kinder wichtig. In der zurückliegenden Sitzung standen auch die Anschaffungen für das „Digitale Klassenzimmer“ auf der Tagesordnung. Der Zuteilungsbescheid für die Marktgemeinde, so Bürgermeister Josef Schmidkonz, sei bei der Gemeinde eingegangen. Jährlich würde der Staat als Förderung 5777 Euro überweisen. Diese Förderung dauere vier Jahre, insgesamt bekomme die Gemeinde für die Grundschule also 23 108 Euro, errechnete Schmidkonz.

Tablets sollen folgen

Die Förderung liege bei maximal 90 Prozent der Gesamtausgaben. Die Schule, so Schmidkonz, wünsche jedoch, dass die Technik für das digitale Klassenzimmer gleich angeschafft, und nicht auf vier Jahre verteilt werde. Schließlich sei eine optimale Nutzung nur möglich, wenn alle Geräte vorhanden sind. Dieser Überzeugung war auch der Marktgemeinderat. Der beschloss einstimmig, die gesamte Summe sofort an die Schule auszubezahlen, die Gemeinde finanziert also vor. Schmidkonz betonte, „unsere Kinder sollen die gleiche Möglichkeit haben, wie die Kinder in der Stadt“. Für jede der vier Klassenstufen sollen deshalb ein Beamer, eine Dokumentenkamera und ein Laptop gekauft werden. Weitere geplante Anschaffungen, wie ein Klassensatz mit Schüler-Tablets sollen folgen.

Erneuerung der Toiletten

Schulleiterin Edith Bracke hatte aber noch weitere Wünsche an den Marktgemeinderat. So regte sie die Erneuerung der Sanitäranlagen an. Die Toiletten seien rund 40 Jahre alt, zum Teil vergilbt und entsprächen nicht mehr den modernen Hygienestandards. Ferner sollte der Wandputz im Geräteraum der Turnhalle instand gesetzt werden, es sei sogar Schimmel feststellbar. Weiter bat sie, dass an der Außentreppe zum Haupteingang der Außenputz erneuert wird, der jetzige Putz bröckelt bereits ab.

Der Marktgemeinderat war auch hier einstimmig der Meinung, dass die Arbeiten in Angriff genommen werden sollen. Die Erneuerung der Sanitäranlage soll in den Sommerferien erfolgen, jedoch müsse erst eine Firma gefunden werden. Die Betriebe sind aktuell doch sehr ausgelastet, so die einhellige Meinung im Marktrat. Ebenfalls einstimmig wurden die Wahlvorstände für die anstehende Europawahl als auch die Wahllokale festgelegt. Wahllokale gibt es in Griesbach, Großkonreuth und in Mähring sowie noch einen Briefwahlbezirk. 25 Euro wurden als Erfrischungsgeld für die Wahlhelfer festgelegt.

Der Außenputz an der Treppe am Haupteingang (Bild) zur Grundschule bröckelt. Die Reparatur des Putzes soll zeitnah erfolgen.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.