Großschönbrunn: Holzstoß im Stadel brennt

In Großschönbrunn brennt der Stadel eines Bauernhofs: Die Meldung am Dienstagmorgen hörte sich nach Großfeuer an. Rund 90 Einsatzkräfte rückten aus. Die Situation war aber weniger dramatisch: Ein Holzstoß brannte im Stadel.

von Kristina Sandig Kontakt Profil

Mit einem Großaufgebot war die Feuerwehr am Dienstagmorgen nach Großschönbrunn ausgerückt, nachdem ein brennender Stadel gemeldet wurde. An die Unglücksstelle eilten neben der Ortsfeuerwehr noch Freihung, Seugast, Thansüß, Ehenfeld, Hirschau, Hahnbach, Adlholz und Vilseck - mit insgesamt rund 90 Feuerwehrleuten. Zusätzlich alarmiert wurde auch der Rettungsdienst, vor allem zur Absicherung der Feuerwehrleute während der Löscharbeiten.

Nach Angaben von Kreisbrandmeister Marco Weiß war in dem Stadel eines Bauernhofs ein Holzstoß - etwa zwei mal zwei Meter - aus noch unbekannter Ursache in Brand geraten. Die Feuerwehr löschte den Holzstoß ab. Die Flammen hatten auch auf einige Bretter, die im Stadel gelagert waren, übergegriffen. Diese angeschmorten Bretter brachten die Aktiven laut Weiß nach draußen, außerdem entlüfteten sie den verrauchten Stadel.

Um 8.30 Uhr war der Einsatz für die meisten Feuerwehrleute beendet, vor Ort blieb nur noch die Feuerwehr Großschönbrunn: Sie hielt noch bis Dienstagmittag die Brandwache - im Falle von aufflammenden Glutnestern hätten sie rasch eingreifen können. Wie die Polizei in Vilseck ergänzend zu dem Brand mitteilte, hatte ein Verkehrsteilnehmer kurz nach 7 Uhr Rauch- und Feuerentwicklung in der Scheune in der Ortsmitte von Großschönbrunn bemerkt und einen Notruf abgesetzt. Die Ursache, warum ein in dem Stadel gelagerter Wurzelstock und andere Holzteile in Brand geraten waren, ist noch unklar. Hinweise auf ein Fremdverschulden liegen der Polizei nicht vor. Den Schaden schätzen die Beamten auf etwa 5000 Euro. Menschen kamen durch das Feuer nicht zu Schaden.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.