13.06.2019 - 09:54 Uhr
Güttern bei FuchsmühlOberpfalz

Ohrwürmer aus Italien

Einmal im Jahr werden im "Gwäxhaus" Erinnerungen an Neapel, Rom oder Verona wach. Dann nämlich steigt die „Italienische Nacht“, zu der Gastgeber Hans Schinner seine gezüchteten Rosen beisteuert. Nicht fehlen dürfen „I Dolci Signori“.

von Werner RoblProfil

Normalerweise werden im "Gwäxhaus" Blumen gezüchtet oder Gestecke verkauft, manchmal auch Familienfeste gefeiert oder Konzerte veranstaltet. Einer der Höhepunkte ist die „Italienische Nacht der Rosen“, die immer wieder nach Güttern lockt. Die Lieder, die „I Dolci Signori“ an Pfingsten mitgebracht hatten, erinnerten an die Blumenriviera mit ihren Steilküsten zwischen Portofino und San Remo, an die Sonnenschirme an den Badestränden entlang der Adria oder an den Vesuv am Golf von Neapel.

„I Dolci Signiori“ – Gianni Carrera, Rocky Verardo, Ricardo Belli, Ulli Rossi, Bernardo „del fuego“ Meyer und Micele Foresta - eigentlich ein Oberpfälzer aus Erbendorf - begeisterten mit bekannten Liedern, Italo-Pop und Gassenhauern, bei denen man sich an Adriano Celentano, Umberto Tozzi, Toto Cutugno und viele andere Stars gerne erinnerte. Den Ohrwürmern war zu verdanken, dass aus dem stimmgewaltigen Italien-Abend der Regensburger Band unvergessliche Momente wurden. Wer wollte, durfte mitklatschen, tanzen, oder – bei manchen Textzeilen – gerne auch mitsingen.

Begeistert zeigten sich die vielen Gäste, die das "Gwäxhaus" füllten, zudem von den italienischen Genüssen, die der Veranstalter anbot. Nicht fehlen durften rote und weiße Weinspezialitäten aus den sonnigen Rebhängen Italiens oder Gebackenes zu einem kleinen aber starken Espresso zwischendurch. Für Stimmung und Atmosphäre sorgte zudem der einladende Garten, der sich bei Einbruch der Dunkelheit, wie auch das "Gwäxhaus", in den Landesfarben Italiens präsentierte. Zum Bummeln während der beiden Pausen war – mit einem Stück frischer Holzofen-Pizza und einem Glas Wein oder Prosecco in der Hand - reichlich Gelegenheit.

„Mille Grazie. Wir kommen gerne wieder. Ihr seid ein fantastisches Publikum“, bedankten sich „I Dolci Signori“ kurz vor Mitternacht gleich mit drei Zugaben für die fabelhafte Stimmung, besonders auch für die Einladung der Familie Schinner, der man – so versprachen die Sänger auf der Bühne - auch im kommenden Jahr wieder folgen werde.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.