06.03.2020 - 11:43 Uhr
GuteneckOberpfalz

50 Jahre für die Kirche

Es ist schon eine Lebensleistung, wenn man 50 Jahre lang als Mesnerin für Guteneck im Dienste der Kirche steht Mesnerin Christine Schießl wird zum Abschied mit der Ehrennadel in Gold bedacht.

Pfarrer Cyprian Anyanwu (Zweiter von rechts) überreichte Christine Schießl (Mitte, mit Blumenstrauß) die Abschieds-Ehrenurkunde. Dank und Anerkennung sprach auch Kirchenpfleger Gerhard Bauer (Zweiter von links) aus. Dabei waren auch neuen Mesnerinnen Barbara Hanauer (links) und Maria Lottner.
von Hans-Jürgen SchlosserProfil

Christine Schießl geht als Mesnerin in den Ruhestand; es wurde beim Abschied besonders ihre ruhige, bescheidene Art und Zuverlässigkeit gelobt.

Seit dem 1. März 1970 lag der Mesnerdienst in der Schlosskirche zu Guteneck in den Händen von Christine Schießl. Anfangs noch von ihrem inzwischen verstorbenen Ehemann Albin unterstützt, durfte sie in dieser langen Zeit insgesamt fünf hauptamtlichen Pfarrern beistehen. Die Hauptaufgaben der Mesnerin lagen vor allem in der Vorbereitung und Begleitung der Gottesdienste und sonstigen kirchlichen Feiern, insbesondere die vielen Hochzeiten auf dem Schlossgelände zu Guteneck von Monat Mai bis Oktober oder die Betreuung während der Öffnungszeiten der Schlosskirche am Weihnachtsmarkt. Nach 50 Jahren entließ Pfarrer Cyprian Anyanwu Christine Schießl in den wohlverdienten Ruhestand. Der Geistliche feierte mit einer großen Anzahl Gläubiger in der schön geschmückten Ortskirche, umrahmt vom Familienchor unter der Leitung von Anita Bauer, einen würdigen Abschiedsgottesdienst, um Danke zu sagen. Er verlas den Text der Urkunde, verliehen von Bischof Rudolf Voderholzer. Die Mesner-Ehrennadel in Gold wurde Christine Schießl bereits vor einigen Jahren aufgrund ihrer langjährigen Verdienste übergeben. Kirchenpfleger Gerhard Bauer sprach ebenfalls anerkennende Worte. Nach der Laudatio überreichte Bauer einen Blumenstrauß und einen Gutschein als Zeichen des Dankes und der Anerkennung.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.