20.09.2018 - 12:19 Uhr
GuteneckOberpfalz

Neuauflage der Gewerbeschau

Der Termin steht: In Absprache mit den Firmen und Handwerksbetrieben der Gemeinde Guteneck wird die nächste Gewerbeschau am 5. Mai 2019 organisiert, so die Mitteilung von Bürgermeister Hans Wilhelm in der Gemeinderatssitzung.

von Richard AltmannProfil

Dss Gremium wurde auch darüber informiert, dass im Zuge des Ausbaus der Hofmarkstraße, des Schloßbergs und der Pfarrhofgasse im Sinne der Anlieger eine Beweissicherung des Ist-Zustandes erforderlich ist. Darauf können Anlieger zurückgreifen, wenn ihnen durch die Maßnahme Nachteile oder Schäden entstehen sollten, dessen Behebung sie dann einfordern können. Mit der Beweissicherung wurde das Institut Winkelvoss beauftragt. Die Anlieger haben von der Kommune eine schriftliche Benachrichtigung erhalten.

Genehmigt wurde das Bauvorhaben von Jürgen Eckl (Anbau eines Treppenhauses mit Windfang und von zwei Dachgauben) in Guteneck. Vom Gemeinderat wurden die Wahlhelfer für die bevorstehende Landtags- und Bezirkstagswahl eingeteilt.

Gemeinderätin Susanne Köppl-Rötzer wies darauf hin, dass aus den Reihen der Gemeindebürger die Errichtung eines Mobilfunkmastens nach wie vor kritisch betrachtet werde. Susanne Köppl-Rötzer fragte nach, ob in dem Vertrag mit dem Investor eine Regelung getroffen worden sei, dass die gesetzlichen Richtwerte eingehalten werden. Dieser Passus wurde in der Gemeinderatssitzung formuliert. Das Protokoll der Sitzung sei allen Gemeinderäten zugesandt und in der darauffolgenden Sitzung von allen anwesenden Mitgliedern genehmigt worden, hieß es von seiten der Kommune. Zur Klarstellung wurde darauf hingewiesen, dass es zwischen Gemeinde und Investor keinen expliziten Vertrag darüber gebe. Die Prüfung und Genehmigung des Bauantrages erfolge durch das Landratsamt Schwandorf.

Gemeinderätin Gertraud Schichtl informierte das Gremium darüber, dass der Gartenbauverein Guteneck für die Begrünung des Spielplatzes „Klingerweiher“ 2000 Euro spendet und sich zusätzlich an den Arbeitsleistungen beteiligt. Sie regte an, beim Backofen in Trichenricht einen Obstbaum zu pflanzen. Hier ist der Gemeinderat der Meinung, dass dies mit den Trichenrichtern abgesprochen werden sollte.

Gemeinderat Wolfgang Blödt verwies darauf, dass im Finanzplan der Gemeinde Guteneck für die Jahre 2019 und 2020 keine Mittel für den Ankauf neuer Löschfahrzeuge eingestellt worden seien, obwohl eventuell Handlungsbedarf bestehe.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.