04.12.2018 - 16:49 Uhr
GuteneckOberpfalz

„Mit Vollgas weiter“

Bei der Bürgerversammlung im Gasthaus Vetterl geben Bürgermeister Johann Wilhelm sowie Baurat Martin Stahr Auskunft über die realisierten Projekte in der Gemeinde. Auch im kommenden Jahr geht es „mit Vollgas weiter“.

von Elisabeth MannerProfil

Besonders erfreulich ist die Entwicklung der Einwohnerzahl im Jahr 2018. Nachdem die Gemeinde in den vergangenen Jahren stets einen Rückgang verzeichnen musste, konnte Bürgermeister Johann Wilhelm heuer einen leichten Anstieg verkünden. Aktuell umfasst die Gemeinde Guteneck 840 Bürger, im Jahr 2017 waren es 837.

Die Zahlen der Schulkinder in der Grundschule Weidenthal wird im kommenden Jahr ebenfalls ansteigen, sodass die Mindestanzahl für das Weiterbestehen wieder erreicht wird. Auch in Zukunft hofft man auf die Aufrechterhaltung der örtlichen Grundschule. Die Aussicht darauf, dass die Schulkinderanzahl weiterhin ausreichend sein wird, ist dabei sehr gut. Denn auch der örtliche Kindergarten ist ab Januar mit 29 betreuten Kindern voll belegt.

Eine weitere positive Nachricht war auch die Reduzierung des Schuldenstandes und damit auch eine niedrigere Pro-Kopf-Verschuldung im Vergleich zum Vorjahr. Und das, obwohl einige Investitionen und Baumaßnahmen realisiert wurden. In Guteneck wurde ein neuer Kinderspielplatz geschaffen. In Weidenthal konnte ein Wanderparkplatz angelegt werden, der sich gut in das Landschaftsbild einfügt. Das Amt für Ländliche Entwicklung in Bayern förderte beide Projekte mit beachtlichen Zuschüssen. Auch die Sanierung des Schulhauses in Guteneck ist in vollem Gang.

Fortschritte gibt es ins Sachen Mobilfunkmast. Die Stromzuleitungen sind bereits verlegt und die Fundamentarbeiten sollen in den kommenden Wochen beauftragt werden. Der Mast wird in den nächsten Monaten geliefert. Bisher konnten die beiden Netzanbieter Telekom und Vodafone akquiriert werden.

Für die Ortschaft Guteneck steht im neuen Jahr vor allem die Neugestaltung der Hofmarkstraße und des Verbindungsweges vom Gasthaus Vetterl zum Schlosshof auf dem Plan. In Weidenthal erfolgt der Ausbau der weiteren Hauptwirtschaftswege im Zuge der Flurneuordnung. Die geplanten Maßnahmen zur Dorferneuerung in Pischdorf sind für das Jahr 2020 vorgesehen.

Baurat Martin Stahr wies die Anwesenden darauf hin, dass auch private Um-, An- und Ausbaumaßnahmen mit bis zu 30 Prozent oder maximal 30000 Euro im Zuge der Dorferneuerung gefördert werden können. Auch die Gestaltung von Vorbereichs- oder Hofräumen sowie eigenständige Kleinstunternehmen, die zur Erbringung von Gütern oder Dienstleistungen der Grundversorgung dienen, werden gefördert. Hierzu gab er den Ratschlag, sich vor Beginn der Baumaßnahmen über die Fördermöglichkeiten zu informieren.

Stellvertretender Landrat Arnold Kimmerl freute sich über die zahlreichen Aktivitäten der Gemeinde. Nicht selbstverständlich sei es, so Kimmerl, dass so viele ehrenamtliche Tätigkeiten von Bürgern übernommen werden. Dafür bedankte sich auch Bürgermeister Johann Wilhelm. Ob bei einer der vier Feuerwehren, der Landjugend, dem Landvolk, den Schützen oder den zahlreichen anderen Vereinen – überall wird ein Beitrag dazu erbracht, dass auf dem Land das gesellschaftliche Leben aktiv gestaltet wird.

Wilhelm gab einen Ausblick auf die bereits geplanten Veranstaltungen im Jahr 2019. Am 3. Mai findet der Florianstag in Guteneck statt. Am 4. Mai wird die Maschinenhalle von Patrick Schmal gesegnet und am 5. Mai ist Gewerbeschau.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.