13.11.2019 - 13:00 Uhr
GuteneckOberpfalz

Wählergemeinschaft Guteneck gegründet

Der CSU-Ortsverband und die Freie Wählergemeinschaft Guteneck bestreiten den Kommunalwahlkampf 2020 mit einer gemeinsamen Liste. Die neue Gruppierung trägt den Namen „Wählergemeinschaft der Gemeinde Guteneck“.

von Richard BraunProfil

Der CSU-Ortsverband und die Freie Wählergemeinschaft Guteneck bestreiten den Kommunalwahlkampf 2020 mit einer gemeinsamen Liste. Die neue Gruppierung trägt den Namen "Wählergemeinschaft der Gemeinde Guteneck".

Der Zusammenschluss wurde am Montag im Gasthaus Vetterl beschlossen. Das letzte Mal gab es eine gemeinsame Kandidatenliste bei den Kommunalwahlen 1978. Seither hatten die Bürger immer die Wahl zwischen den Kandidaten der CSU-Liste oder der FWG seine Kreuze zu platzieren. Für die Listenführer wurde es in den letzten Jahren immer schwieriger, geeignete Kandidaten in ausreichender Zahl zu finden. Die 820 Einwohner der Gemeinde werden von acht Gemeinderäten vertreten. In der derzeitigen Legislaturperiode gehören fünf Gemeinderäte und der Bürgermeister der CSU-Liste und drei Räte der FWG-Liste an. Entsprechend der Einwohnerzahl können 16 Kandidaten je Liste nominiert werden. Bei zwei Listen wären 32 Kandidaten erforderlich. Diese große Zahl erscheint den Listenführern Bürgermeister Johann Wilhelm für die CSU und Gemeinderat Oskar Deichner doch als zu hoch gegriffen. Eine Liste mit 16 Kandidaten kommt nach ihrer Erfahrung der Realität etwas näher. Auch in der Gemeindepolitik der vergangenen Jahre spielte die Parteizugehörigkeit keine Rolle. "Alle haben gemeinsam zum Wohle der Gemeinde zusammengearbeitet", ist die Erfahrung von Oskar Deichner.

Er steht für eine erneute Kandidatur nicht mehr zur Verfügung und übt das Amt des Wahlleiters aus. Diese Überlegungen führten schließlich zur Gründung der Wählergemeinschaft der Gemeinde Guteneck. Zum Vorsitzenden der neuen Gruppierung wurde Bürgermeister Johann Wilhelm gewählt. Als Stellvertreter steht ihm Franz Kirchberger zur Seite. Protokollführerin wurde Susanne Köppl-Rötzer, Stellvertreterin Gertraud Schichtl. Damit die Gründung auf rechtlichem Boden steht, sind 40 Unterstützerunterschriften notwendig. Die Wählergemeinschaft strebt bei der Nominierung das Ziel an, dass alle Ortsteile entsprechend ihrer Einwohnerzahl in der Liste vertreten sind. Die Nominierungsversammlung findet am 16. Dezember um 19 Uhr im Gasthaus Vetterl statt.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.