09.09.2019 - 11:57 Uhr
HahnbachOberpfalz

Auto übersteuert: Fahrerin landet im Graben

Die einzige Beteiligte kam mit dem Schrecken davon. Der Schaden, der am Sonntag bei einem Autounfall bei Hahnbach entstanden ist, ist aber groß: Die Polizei schätzt ihn auf 20000 Euro.

Die Ursache ist noch unklar: Bei Hahnbach ist am Sonntag eine Autofahrerin im Graben gelandet.
von Heike Unger Kontakt Profil

Die Frau, eine Hahnbacherin (33), war am Sonntagmittag mit ihrem Ford die B 14 in Richtung Gebenbach unterwegs. "Aus bislang ungeklärter Ursache" geriet die Autofahrerin laut Polizei dann nach rechts ins Bankett: "Die Dame erschrak, lenkte ihr Fahrzeug nach links und gleich wieder nach rechts." Dabei übersteuerte sie ihren Wagen, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und blieb in einem Graben stehen.

Die 33-Jährige war allein im Auto. Sie erlitt laut Polizei "einen Schock und verletzte sich leicht im Schulterbereich". Vorsorglich wurde sie ins Klinikum nach Amberg gebracht.

Ihr Ford wurde bei dem Unfall vorn beschädigt. Er musste abgeschleppt werden. Der Schaden liegt bei 20000 Euro. Die Feuerwehr Hahnbach sicherte die Unfallstelle.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.