31.03.2019 - 12:02 Uhr
HahnbachOberpfalz

Begrüßungsmedaillen für Hahnbacher Neugeborene: Mädchen haben ganz klar Oberhand

Da war ganz schön was los im Pfarrsaal, als die Gemeinde den Eltern der 2018er-Neugeborenen die Begrüßungsmedaillen übergab. Nicht nur die Jüngsten machten sich lautstark bemerkbar, auch die Eltern hatten sich viel zu erzählen.

Bei strahlendem Sonnenschein präsentieren sich im Kindergartenhof die Jüngsten der Marktgemeinde mit Bürgermeister Bernhard Lindner (links) und Dritter Bürgermeisterin Evi Höllerer (rechts).
von Josef IbererProfil

Bürgermeister Bernhard Lindner bezeichnete diesen Termin als einen der schönsten im kommunalen Jahresablauf. Umso mehr, weil sowohl er als auch Dritte Bürgermeisterin Evi Höllerer sich inzwischen auch über Enkel freuen können. Lindner informierte, dass 2018 die 25 Mädchen gegenüber den 17 Buben klar die Oberhand behielten. Das Treffen diene auch dem gegenseitigen Kennenlernen der Eltern, da ihre Sprösslinge einmal die drei Kindergärten in Hahnbach, Süß und Ursulapoppenricht sowie die Grund- und Mittelschule besuchen werden. Die Medaille, auf der das Hahnbacher Wappen und das Amberger Tor mit dem Storchennest zu sehen sind, ist laut Bürgermeister ein symbolischer Willkommensgruß. Je nach Goldpreis habe sie einen Wert von rund 130 Euro und soll eine Erinnerung an die Geburtsgemeinde sein. Als Dreingabe bekamen die Eltern rosa oder blaue Babylätzchen mit der Aufschrift „Herzlich willkommen in Hahnbach“. Die Frauen-Union sorgte für Kaffee und Kuchen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.