28.09.2018 - 18:53 Uhr
HahnbachOberpfalz

Eigengewächse mit Nase vorn

Zahlreiche Reiter finden sich beim Herbstturnier des Reit- und Fahrvereins Hahnbach ein. In der Halle gehen dabei die Dressurprüfungen über die Bühne und auf dem Reitplatz im Freien die Springturniere in mehreren Durchgängen.

Zu Recht stolze Siegerinnen im A*-Stil-Springen waren (von links): Luca Lukezic auf Gasl, Sophie Haas auf Caruso, Katharina Fedoseev auf Eclair und Vanessa Kühn auf Regina.
von Autor MMAProfil

Begrüßt von Petra Eckl wurde auch die Richterin Susanne Elarousi, die souverän und unangefochten wertete. Vorsitzender Rainer Jäger dankte all den vielen Helfern. Beim A**-Fehler- und Zeit-Turnier siegten die Eigengewächse für den Hahnbacher RuFV auf dessen Schulpferden: Erste wurde Vanessa Kühn auf Regina. Sophie Haas war Zweite auf Caruso und Maja Mertel Drittplatzierte mit Quincy.

Der RuFV stellte ebenfalls die Sieger im A*-Stil. Dies waren Lucy Lukezic auf Gasl. Zweite wurde Sophie Haas auf Caruso knapp vor Katharina Fedoseev auf Eclair und Vanessa Kühn auf Regina.

Das Springen im E-Stil sah als Siegerinnen Annabell Sprenger auf Samoora von der Reiterinitiative Altensee sowie Magdalena Müllers auf Oase, ebenfalls von der Reiterinitiative Altensee und Vanessa Kühn vom Hahnbacher Verein auf Regina.

Den Springreiterwettbewerb Pony gewann mit 7,5 Punkten Bianca Gottschalk auf Triumph von der Reiterinitiative Altensee vor Marie Wenkmann auf Melitta mit 7,2 Punkten und Katja Durst auf Palma mit 7,0 Punkten von der Kinderoase Hellberg.

Den Springreiterwettbewerb in der Abteilung 1 entschied Katharina Fedoseev auf Eclair für den RuFV für sich, gefolgt von den Vereinskolleginnen Viviane Schnaus auf Regina und Manuel Ertl auf Ultima.

Die Abteilung 2 sah Stefanie Schedl auf Cisco vom Stall Radant als Gewinnerin. Zweite wurde Angelina Bogner auf Oase von der Reiterinitiative Altensee und gleichplatzierte Dritte wurden Sabrina Zangel auf Santini (Stall Radant) und Sophie Luber auf Ultima.

Beim Reiterwettbewerb ohne Galopp wurde Franka Götz auf Layla von der Kinderoase Hellberg Erste. Zweite war Lena Raab auf Jennifer (RuFV), Dritte Charlotte Dudek auf Biggi von der Kinderoase Hellberg, gleichauf mit Anna-Lena Uhl auf Bonny (RuFV).

Der Reiterwettbewerb mit Galopp sah Amelie Weigl auf Tamborillero von der Reiterinitiative Altensee mit 6,7 Punkten als Siegerin vor Paula Matthalm auf Jennifer (RuFV) mit 6,5 Punkten. Dritte war Clara Bittner auf Lucky mit 6,2 Wertungspunkten.

Beim Reiterwettbewerb mit Galopp auf Ponys gab es zwei Abteilungen. In Abteilung 1 siegte Maja Strobl auf Mickey (Reiterinitiative Altensee) mit 6,8 Punkten. Zweite wurde Franka Götz auf Biggi von der Kinderoase Hellberg mit 6,3 Punkten. Die Abteilung 2 gewann Amelie Haller auf Mickey (Reiterinitiative Altensee) mit 7,0 Punkten vor Sabile Ramiqui auf Layla (Kinderoase Hellberg) mit 6,2, die punktgleich mit Aileen Bogner auf Falke (Reiterinitiative Altensee) war.

Die E-Dressur entschied Janina Tischer auf Ratinio (RuFV) mit 7,1 Punkten für sich, gefolgt von Maria Franke auf Smokey (Kinderoase Hellberg) mit 6,8, Paula Röhrer auf Erwin (Stall Radant) mit 6,7 und Katja Durst auf Palma (Kinderoase Hellberg) mit 6,7. Eine weitere E-Dressur gewannen Kerstin Schaaf auf Telza (Stall Radant) und Stefanie Schedl auf Natalis mit jeweils 6,8 Punkten.

Die A-Dressur sicherten sich die Amazonen des RuFV Hahnbach: Lisa-Marie Birner erzielte den ersten Platz auf Diabolo und den dritten auf Celina. Zweite wurde Marie Erras auf Rosenstolz

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.