10.01.2020 - 15:05 Uhr
HahnbachOberpfalz

Über 50 Teilnehmer beim Drei-Königs-Turnier des Reit- und Fahrvereins Hahnbach

Schon eine lange Tradition hat beim Reit- und Fahrverein das Drei-Königs-Turnier in der großen Halle an der Vilsstraße. Über 50 meist jüngere Teilnehmer aus Hahnbach und dem Landkreis zeigten dort den ganzen Tag über ihr Können.

Das A-Springen gewinnen Manuel Ertl auf Change, Sophie Haas auf Caruso, Katharina Fedoseev auf Eclair, Ramona Mößel auf Hemingway und Carolin Lautner auf Conterno (von links).
von Autor MMAProfil

Die Vorsitzenden Christian Schoierer und Rainer Jäger dankten besonders der Reitlehrerin Sandra Stahl und ihrem Team für die viele Arbeit und freuten sich über einen rundum gelungenen und unfallfreien Tag. Die Reiter maßen sich in sechs Wettbewerben.

Einen fehlerfreien Auftakt legten zu Beginn zwölf Nachwuchsreiter in der Führzügelklasse hin. Es folgten zehn Amazonen bei einer E-Dressur. Nanette Winkler auf Diabolo schnitt hier am Besten ab. Gleich zwei Sieger waren beim Reiterwettbewerb zu küren, nämlich Anna Hottner auf Big Fooot und Katerina Weinmeier auf Sammy.

Den Springreiterwettbewerb gewannen Lara Münch auf Olala, Jana Münch auf Votiva und Kim-Ayla Berner auf Sunday. Das durchaus diffizile E-Springen mit 15 Konkurrenten entschied Carolin Lautner auf Conterno für sich. Sie verwies Katharina Fedoseev auf Eclair und Sophie Haas auf Caruso auf die Plätze.

Richtig spannend verlief das abschließende A-Springen mit neun Teilnehmern, das Manuel Ertl für sich entschied. Sophie Haas auf ihrem Caruso, Katharina Fedoseev auf Eclair, Ramona Mößel auf Hemingway und Carolin Lautner waren die Nächstplatzierten.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.