13.09.2019 - 14:47 Uhr
HahnbachOberpfalz

Unfall auf dem Bauernhof: Landwirt schwer verletzt

Bei einem Betriebsunfall auf einem Bauernhof in Hahnbach ist am Donnerstagnachmittag ein Landwirt (46) schwer verletzt worden.

In Hahnbach ist ein Landwirt auf seinem Hof mit einem Fuß in eine Fräse geraten. Der 46-Jährige hat schwere Verletzungen erlitten.
von Heike Unger Kontakt Profil

Gegen 14.15 Uhr war der Landwirt auf seinem Hof in eines der Standsilos gestiegen, um dort eine Störung zu beheben, heißt es im Bericht der Sulzbach-Rosenberger Polizei. Bei der Reparatur geriet der 46-Jährige mit dem linken Fuß in den rotierenden Teil einer sogenannten Obenentnahmefräse, die für die Futterförderung sorgt.

Wie die Polizei mitteilt, trug der Landwirt "schwerwiegende Verletzungen" am Fuß davon. Trotzdem habe der 46-Jährige es noch aus eigener Kraft aus dem Silo heraus geschafft. Angehörige verständigten den Rettungsdienst. Ein Rettungshubschrauber brachte den Landwirt in eine Klinik nach Regensburg. Die Polizeiinspektion Sulzbach-Rosenberg hat Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen. Wie sie anmerkt, hat sie dabei auch die landwirtschaftliche Berufsgenossenschaft eingebunden.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.