30.09.2020 - 10:26 Uhr
HahnbachOberpfalz

Zwei neue Ehrenmitglieder bei Hahnbacher Siedlern

Die Siedlergemeinschaft Hahnbach zieht bei der Jahreshauptversammlung eine positive Bilanz. Außerdem ernennt sie Werner Krieger und Peter Wlach zu Ehrenmitgliedern.

Den Ehrenmitgliedern Werner Krieger (Zweiter von links) und Peter Wlach (Zweiter von rechts) gratulierten Dritte Bürgermeisterin Evi Höllerer (links) und Hans Luber (rechts), der Vorsitzende der Hahnbacher Siedlergemeinschaft.
von Josef IbererProfil

Gut besucht war die Hauptversammlung der Siedlergemeinschaft Hahnbach im Gasthof Ritter. Wegen der Corona-Pandemie wurde die im Frühjahr vorgesehene Zusammenkunft nun nachgeholt. Herausragender Tagesordnungspunkt war die Ernennung von Werner Krieger und Peter Wlach zu Ehrenmitgliedern. Vorsitzender Hans Luber würdigte damit die jeweils jahrzehntelange ehrenamtliche und gewissenhafte Tätigkeit als Gerätewart. Durch ihre Pflege befinde sich der gesamte Gerätepark in einem Top-Zustand.

Im Jahresbericht für 2019 stellte Luber das gut nachbarschaftliche Verhältnis zum Fischereiverein und BRK-Wasserwacht heraus. Entgegen dem allgemeinen Trend sei der Mitgliederstand um 15 auf 385 angestiegen. Bei der Geräteausleihung bat er um pfleglichen Umgang. Anfallende Reparaturkosten müssten auf die Leihgebühren umgelegt werden. Die Versammlung beschloss den Ankauf eines neuen, auf einen Kfz-Anhänger montierten, Holzspalters. Schriftführer Herbert Heldmann erinnerte in seinem Rückblick an das Ferienprogramm für Kinder mit einem Segeltörn in Hütten am See. Bei zwei Heizölsammelbestellungen konnten bei einer Gesamtmenge von 150 000 Litern günstige Preise erzielt werden.

Besonders stellte ging Heldmann auf die Nachfrage beim Geräteverleih ein. Bei insgesamt 96 Ausleihungen waren der Rasen-Vertikutierer und die Gartenfräse seinen Angaben zufolge sehr begehrt. Mit verschiedenen Firmen wurden Preisnachlässe bei Vorlage des Mitgliedsausweises ausgehandelt.

Dritte Bürgermeisterin Evi Höllerer bezeichnete die Siedlergemeinschaft als unverzichtbare Selbsthilfeeinrichtung. Sie sei für die Neubürger eine gute Anlaufstelle. Zu den Baugebieten bemerkte Höllerer, dass Hahnbach-West III voll sei, in West IV die meisten Plätze verkauft seien und bei West V die Planungen für 33 Parzellen liefen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.