Frauen nähen Masken für Feuerwehr Haselmühl

Knapp 500 Behelfsmasken haben Frauen aus Kümmersbruck genäht. Ein Teil davon ist für die Mannschaft der Feuerwehr Haselmühl, der Rest wird an Institutionen und Geschäfte in der Gemeinde verteilt.

Anja Jäger (rechts) überreichte Kommandant Michael Reindl knapp 500 Mund-Nase-Masken.
von Florian Schlegel (egl)Profil

Die Frauenbeauftragte Anja Jäger hat acht Frauen der Feuerwehr Haselmühl mobilisiert, Mund-Nasen-Masken zu nähen, damit die aktive Wehr gut geschützt in ihre Einsätze gehen kann. Den gespendeten Stoff hatten die Haselmühler von der Feuerwehr Schnaittenbach bekommen.

In kürzester Zeit kamen dank der fleißigen Frauen knapp 500 Behelfsmasken zusammen. Ein Teil der Masken ist für die Mannschaft der Haselmühler Wehr gedacht, der andere Teil wird in der Gemeinde Kümmersbruck an Institutionen und Geschäfte verteilt, sagte Frauenbeauftragte Anja Jäger, als sie die Masken an den Feuerwehr-Kommandanten Michael Reindl überreichte. Die Feuerwehr Haselmühl freute sich über die Spende und dankte allen Frauen, die sich daheim an ihre Nähmaschinen gesetzt und fleißig Masken genäht hatten.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.