18.06.2020 - 11:34 Uhr
Haunritz bei KemnathOberpfalz

Messe für den Stifter

Bei der Stiftsmesse gedachte Stadtpfarrer Thomas Kraus des Stifters Josef Pürner.
von Josef ZaglmannProfil

"Diese, der schmerzhaften Mutter Gottes geweihte Kapelle wurde zum Andenken an die verstorbene Schneidermeistersgattin Maria Pürner in München von ihrem Gatten Josef Pürner gestiftet", lautet die Inschrift auf einer Gedenktafel in der Haunritzer Kapelle. Der Schneidermeister, der in Haunritz geboren ist, ließ sie 1933 zum Andenken an seine allzu früh verstorbene Ehefrau erbauen. Er übergab diese Kapelle mit dem kleinen Grundstück 1941 als Schenkung der katholischen Kirchenstiftung Kemnath. Zum Erhalt tragen neben der Familie Pürner besonders die Bewohner von Haunritz und Kötzersdorf bei.

Zum Gedenken an den Erbauer wird vor dem schmucken Kirchlein jedes Jahr im Juni eine Stiftsmesse gefeiert. Diesen Gottesdienst zelebrierte Stadtpfarrer Thomas Kraus heuer zum ersten Mal. Wegen der Vorsichtsmaßnahmen während der Corona-Pandemie waren heuer keine Bänke aufgestellt. Die Gläubigen feierten im vorgeschriebenen Abstand den Gottesdienst mit. Mit einem gemütlichen Beisammensein im Landgasthof Busch klang der laue Sommerabend aus.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.