12.08.2018 - 09:57 Uhr
HersbruckOberpfalz

Mit Alkohol zur Polizei gefahren

Nachdem ihm die Polizei am Abend den Autoschlüssel abgenommen hat, holt ein 64-Jähriger den versteckten Ersatz hervor. Keine gute Idee, wie sich zeigt.

Mit einem uneinsichtigen Autofahrer hat es die Polizei am Wochenende im Raum Hersbruck zu tun.
von Günther Wedel Kontakt Profil

Während eines Streits mit einem Gast rief ein Wirt im Raum Hersbruck am Samstagabend gegen 21.30 Uhr die Polizei zu Hilfe. Die Beamten schlichteten die Meinungsverschiedenheit. Allerdings wollte der 64-Jährige aus Waiblingen jetzt nicht mehr im Gasthaus, sondern in seinem Auto übernachten. Da er sichtlich alkoholisiert war und der Alkomat bei ihm mehr als zwei Promille anzeigte, nahmen die Ordnungshüter sicherheitshalber den Autoschlüssel mit. Bequem war das Nachtlager aber offensichtlich nicht, denn schon am Sonntagmorgen um 7.15 Uhr kreuzte der Mann in der Dienststelle und verlangte seinen Schlüssel zurück. Gekommen war er in seinem Wagen, den er einem Test nach mit immer noch 1,1 Promille gesteuert hatte. Möglich machte es ein Zweitschlüssel, den er am Abend vor der Polizei versteckt hatte. Diesen behielten die Ordnungshüter jetzt ebenso wie seinen Führerschein. Anschließend ging's zur Blutentnahme, und ein Verfahren wegen Trunkenheit im Verkehr folgt.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.