12.10.2018 - 15:38 Uhr
Hessenreuth bei PressathOberpfalz

B 299 ein Jahr lang "dicht"

Achtung Autofahrer und Berufspendler: Wer die B 299 zwischen Erbendorf und Hessenreuth bereits am Montagmorgen benutzen muss, sollte seinen Wecker auch künftig früher läuten lassen. Denn das Teilstück ist dann etwa ein Jahr lang komplett gesperrt.

Noch bis diesen Sonntag können Verkehrsteilnehmer zwischen Erbendorf und Hessenreuth fahren. Ab Montag ist das Teilstück der B299 voraussichtlich für ein Jahr komplett gesperrt.
von Hubert Lukas Kontakt Profil

Gut zwei Monate nach dem Spatenstich für den Ausbau der B 299 am Hessenreuther Berg steigt das Staatliche Bauamt Amberg-Sulzbach voll in die Maßnahme ein. Seit September liefen dort dafür bereits die Vorarbeiten. Wie Baudirektor Gerhard Kederer erklärt, seien in den vergangenen Wochen unter anderem die Wurzelstöcke gerodeter Bäume entfernt und Humus abgezogen worden.

In dieser Zeit konnte das rund zwei Kilometer lange Teilstück mit einem Fahrzeug noch passiert werden. Damit ist ab Montag Schluss. "Dann beginnt der Erdbau mit großem Gerät", teilt der Bauamt-Mitarbeiter mit. Mit Dumpern (übergroße Lastwagen) mit einer Traglast von etwa 70 bis 80 Tonnen erfolge der Abtransport. Aufgrund deren Größe, sei kein Straßenverkehr mehr möglich. Da die Dumper nicht der Straßenverkehrsordnung entsprächen, dürften diese nur in dem abgesperrten Bereich fahren.

Um die Bundesstraße von derzeit unter 5,5 Meter auf 7,5 Meter zu verbreitern, muss laut Kederer die Böschung an relativ schmalen Stücken" der Fahrbahn abgetragen werden, um Platz zu schaffen. Insgesamt müssen etwa 30 000 Kubikmeter Erdreich bewegt werden. Die Dumper bringen ihre Fuhren "über den Berg zu geplanten Dämmen auf Pressather Seite", erklärt Kederer. Alles Erdreich werde dort eingebaut, "wir schmeißen nichts weg", lacht er.

Voraussichtlich bis September 2019 wird die Sperrung dauern. "Wir hoffen aber, schneller zu sein." Doch man müsse erstmal schauen, wie es läuft. Beruhigen kann der Baudirektor die Anwohner entlang des Teilstücks. "Der Zugang für sie wird weiterhin möglich sein." Alle anderen müssen die Umleitung nehmen. Diese verläuft von Erbendorf nach Pressath auf der B 22 in Richtung Kemnath und von dort auf der St 2665 und umgekehrt.

Die Wurzelstöcke sind beseitigt, der Ausbau der B299 am Hessenreuther Berg kann jetzt so richtig beginnen.

Die Wurzelstöcke sind beseitigt, der Ausbau der B299 am Hessenreuther Berg kann jetzt so richtig beginnen.

Noch bis diesen Sonntag können Verkehrsteilnehmer zwischen Erbendorf und Hessenreuth fahren. Ab Montag ist das Teilstück der B299 voraussichtlich für ein Jahr komplett gesperrt.

Noch bis diesen Sonntag können Verkehrsteilnehmer zwischen Erbendorf und Hessenreuth fahren. Ab Montag ist das Teilstück der B299 voraussichtlich für ein Jahr komplett gesperrt.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.