06.11.2020 - 10:29 Uhr
HirschauOberpfalz

Andreas Losch Ansprechpartner für die Hirschauer Jugend

Jugendbeauftragter Andreas Losch (links) erörtert mit Bürgermeister Hermann Falk seine Ideen.
von Gerhard FleischmannProfil

Der neue Hirschauer Jugendbeauftragte Andreas Losch versteht sich als unabhängiger Ansprechpartner aller Hirschauer Jugendlichen, aber auch von örtlichen Vereinen. Unter der E-Mail andi.losch[at]web[dot]de ist er auf kurzem Weg zu erreichen. In einem Gedankenaustausch stellte er nun Bürgermeister Hermann Falk seine Vorstellungen und ersten Ideen vor.

Zuerst will Losch versuchen, im Rahmen einer Umfrage die Interessen und Wünsche der jungen Leute in Hirschau zu erfragen. Es geht ihm darum, Positives und Negatives zu den Angeboten in Hirschau aus Sicht junger Hirschauer bis etwa 25 Jahre zu erfahren und natürlich auch deren Wünsche zu sammeln. Der Fragebogen ist zum einen auf der Internetseite der Stadt (www.hirschau.de, dann Einrichtungen, Beauftragte der Stadt, Jugendbeauftragter) herunterzuladen. Losch mailt ihn aber Interessenten auch gerne zu. Die Ergebnisse will er im kommenden Jahr dem Stadtrat vorstellen. Auch die Thematik Jugendtreff oder Treffpunkt für Jugendliche in der Stadt hat Losch auf dem Schirm. Er erhofft sich hier im Kontakt mit interessierten Jugendlichen Lösungsansätze.

Andreas Losch ist seit kurzem als Abteilungsleiter Bikesport beim TuS Hirschau und damit auch in der Jugendarbeit der Stadt tätig. Der Dirtpark, den der Riders-Club als neue Abteilung im TuS 2021 im Sportpark eröffnen will, könnte ein modernes Angebot sein, das auch junge Leute anspricht.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.