27.02.2020 - 09:21 Uhr
HirschauOberpfalz

Annemarie Plach aus Hirschau mit 90 noch vielfältig interessiert

90 Jahre sind kein Grund, das Interesse an Leben und Gesellschaft zu verlieren. Das beweist Annemarie Plach aus Hirschau eindrucksvoll.

Zum 90. Geburtstag gratulieren Annemarie Plach (Mitte) Bürgermeister Hermann Falk und die Leiterin des Barbaraheims, Astrid Geitner.
von Gerhard FleischmannProfil

Täglich freut sich die geistig topfitte Seniorin auf die Lektüre der Amberger Zeitung. Besonderen Spaß bereitet ihr das Lösen des Kreuzworträtsels. Aber auch am aktuellen Tagesgeschehen ist sie sehr interessiert und gut darüber informiert. Bürgermeister Hermann Falk überbrachte der bestens gelaunten Jubilarin die Glückwünsche der Stadt und im Auftrag auch die von Landrat Richard Reisinger.

Geboren in Amberg, absolvierte Annemarie Plach ihr Abitur 1949 in der damaligen „deutschen Aufbauschule“, dem heutigen Max-Reger-Gymnasium. Danach war sie bei Siemens im Personalbüro und zehn Jahre als Regierungsangestellte tätig. 1954 heiratete die Jubilarin den Ingenieur Willibald Plach. Aus der Ehe ging eine Tochter hervor, zum engeren Kreis der Familie zählen ein Enkel und zwei Urenkel. 2011 zog das Ehepaar Plach ins Hirschauer St.Barbara Heim um. Plach nimmt gern an den Aktivitäten im Heim teil, seien es Kegeln, Musikveranstaltungen oder Ausflüge, und fühlt sich wohl in St. Barbara.

2015 verstarb der Ehemann, der aus Volary im Böhmerwald stammte. Dorthin haben die Eheleute viele freundschaftliche Beziehungen aufgebaut und sich bei der Aufarbeitung der Todesmärsche – einer endete in Volary – engagiert, so dass Verbindungen bis in die USA entstanden. Annemarie Plach verfasste die Niederschriften und Berichte zu der Aufarbeitung dieses traurigen Kapitels der Geschichte. Am Ende des Zweiten Weltkriegs hinterließ der Einmarsch der Amerikaner in Amberg bei ihr positive Eindrücke. Zum einen habe es Kaugummi und Leckereien gegeben, zum anderen seien alle Soldaten recht freundlich gewesen, wie sich Annemarie Plach erinnert.

Neben Fahrten in den Bayerischen und Böhmerwald stellte auch der Gardasee ein gern besuchtes Urlaubsziel der Eheleute dar. Schon immer liest die Jubilarin gern, ihr Talent zum Malen ging ein wenig in den Anforderungen des Alltags unter.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.