17.04.2019 - 11:27 Uhr
HirschauOberpfalz

Bauausschuss Hirschau: Geplantes Umfeld wertet Ortskapelle in Steiningloh auf

Die Sanierung der Ortskapelle in Steiningloh geht gut voran. Das berichtete Ortssprecher Erich Stauber dem Ausschuss für Bau, Umwelt und Technik des Hirschauer Stadtrats bei einem Ortstermin.

Der Bauauschuss des Hirschauer Stadtrats Bürgermeister Hermann Falk (Vierter von links) an der Spitze informiert sich in Steiningloh. Ortssprecher Erich Stauber (Fünfter von links) erläutert der den Fortgang der Kapellensanierung.
von Redaktion ONETZProfil

Landschaftsarchitekt Manfred Neidl stellte dem Gremium die Planung für das Umfeld der Kapelle vor und sprach von einer landschaftsplanerischen Aufwertungen. In diesem Zusammenhang soll zudem ein nach Norden hin ansteigender öffentlicher Weg, der bisher Schotter und Wasser in Richtung Kapelle transportiert, verbessert werden und eine Wasserführung erhalten.

Die grob ermittelten Baukosten belaufen sich auf rund 75.000 Euro brutto. Wählt man statt des Betonpflasters einen Granitbelag, würde sich diese Summe um etwa 17 000 Euro erhöhen.

Über die Dorferneuerung ist die Umgestaltung des Kapellenumfelds förderfähig, allerdings nicht die Arbeiten an dem Weg. Baumaßnahmen werden zur Zeit mit 41 Prozent bezuschusst. Die Förderung der Planungsleistungen liegt im Moment bei 46 Prozent. Der Ausschuss für Bau, Umwelt und Technik begrüßte die gestalterischen und baulichen Vorhaben und gab die Planung für weitere fördertechnische Abstimmungen mit dem Amt für Ländliche Entwicklung in Tirschenreuth frei. Im Haushalt 2019 sind für Arbeiten am Kapellenumfeld bis zu 75.000 Euro eingestellt. Die baulichen Vorhaben werden der Dorfgemeinschaft Steiningloh noch vorgestellt.

Ortssprecher Erich Stauber erläuterte den Stadträten die aktuellen Sanierungsarbeiten an der Kapelle. Die Dorfgemeinschaft Steiningloh hat schon viele Arbeitsstunden eingebracht, zuletzt beim Putzabschlagen und dem Ausbau des Innenbodens und Altars mitgeholfen. Demnächst wird der Glockenschlag hergerichtet. Das Büro ALS aus Amberg plant weitere bauliche Schritte, bei denen die Steiningloher wieder tatkräftig Hand anlegen wollen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.