28.01.2020 - 09:06 Uhr
HirschauOberpfalz

Beim Gardeball in Hirschau stehende Ovationen für Kinder- und Jugendgarde

Ein schmuckes Kinder-Prinzenpaar, fetzige Showtänze der Kinder- und Jugendgarde und eine lukrative Tombola – dem begeisterten Narrenvolk wird zum Faschingsauftakt allerhand geboten beim Hirschauer Gardeball im ausverkauften Josefshaus.

Auch Bürgermeister Hermann Falk kommt beim Gardeball zu seinem großen Auftritt. Er schnappt sich den Besen und säubert die Bühne vom Konfetti, das es nach den Showtänzen geregnet hat
von Werner SchulzProfil
John Travolta und Olivia Newton-John hätten ihre helle Freude gehabt an den Showtänzen der Pettycoat-Ladies und Röhrenjeans-Boys zu ihren Kult-Songs „Summer Nights“ und „You’re The One That I Want“. Das Publikum ist schier aus dem Häuschen. Mit dabei (hinten, von rechts): Vizepräsidentin Michaela Meier, Hofmarschall Martin Merkl, Präsidentin Regina Merkl, Prinz Jan I., Prinzessin Mara I. und Elferrat Sandro Gärtner.
Zum vorläufigen Höhepunkt des Gardeballs geriet die fulminante Darbietung der Jugendgarde zu Melodien wie „La Sorella“, „Kalinka“, „The Irish Rover“ und „Azzuro“. Donnernder Applaus war der verdiente Lohn für einen Gardemarsch der Sonderklasse, den die Mädchen und Jungen akrobatisch mit einer Pyramide abschlossen – Lea Gebel ganz oben.

„Grease - Back to the 50’s“ - mit der Wahl des Rock’n‘Roll-Musicals als Motto für die Tanzauftritte ihrer Schützlinge hatte Gardepräsidentin Regina Merkl einen Glücksgriff getan. John Travolta und Olivia Newton-John hätten ihre helle Freude an den Showtänzen der Gardekinder zu ihren Songs „Summer Nights“ und „You’re The One That I Want“ gehabt. Super Stimmung hatte schon geherrscht, als die 29 Gardemädchen und drei Gardejungen in ihren weiß-blauen Kostümen, begleitet vom rhythmischen Klatschen, zu den Klängen des Narrhalla-Marsches in den komplett vollen Saal einmarschierten. Selbstbewusst machte Prinz Jan I. deutlich, wer während der Fünften Jahreszeit in Hirschau regiert. Er war ganz angetan von seiner Prinzessin: „Ihre Lieblichkeit Mara I. habe ich mitgebracht – ist sie nicht eine wahre Pracht?“ Und die Prinzessin schwärmte: „Unsere Gardemädels sind schön zu betrachten, doch unsere Jungs sind auch nicht zu verachten.“ Donnernden Beifall ernteten die sechsjährigen Hoheiten für ihren Ehrentanz zur Popballade „Only you“ und zum Twist „Shaking at the High School“. Das Stimmungsbarometer stieg weiter an, als die 13 Mädchen der Kindergarde ihren Gardemarsch zu Gassenhauern wie „Humba, humba, täterä“, „Die Hände hoch“, „Rucki, Zucki“ und „Anton aus Tirol“ präsentierten. Zum vorläufigen Höhepunkt geriet die fulminante Darbietung der Jugendgarde zu bekannten Melodien wie „La Sorella“, „Kalinka“, „The Irish Rover“ und „Azzuro“. Donnernder Applaus war der verdiente Lohn für einen Gardemarsch der Sonderklasse, den die Mädchen und Jungen akrobatisch mit einer Pyramide abschlossen.

Getoppt wurden all die Auftritte noch durch die Showeinlagen der Kinder- und der Jugendgarde zu einem Song-Medley aus dem Rock’n’Roll.Musical „Grease“. Der Anblick der kleinen und großen Rock’n‘Roll-Ladys in ihren knielangen, getupften Pettycoats war ein Augenschmaus. Gleiches galt für die drei Rock’n‘Roll-Boys in ihren von Hosenträgern gehaltenen Röhrenjeans. Perfekt abgestimmt tanzten und wirbelten die Akteure zu den Grease-Ohrwürmern über das Bühnenparkett. Der Saal bebte förmlich, das Publikum verlangte lautstark nach einer Zugabe. Schließlich kam auch Bürgermeister Hermann Falk zu seinem großen Auftritt. Er schnappte sich den Besen und säuberte die Bühne vom Konfetti, das es nach den Showtänzen auf deren Boden geregnet hatte.

Dass im Saal die Top-Stimmung gute sechs Stunden anhielt, dazu trug die Band Top Secret mit einer gelungenen Mischung aus Faschings- und Ballermannhits sowie aktuellen Songs erheblich bei. Ein Team des Kreisjugendrings bot den Kindern im Foyer des Josefshauses ein interessantes Spieleprogramm an. Auch die Bewirtung hätte nicht besser sein können. Sehr gut frequentiert war auch die Bar.

Mit ihrem Gardeball machten die Gardekinder so richtig Appetit auf ihren Hirschauer Ball, der am Samstag, 1. Februar, ab 20 Uhr (Einlass ab 19 Uhr) im Josefshaus steigt. Für die Live-Musik ist dann die Band Grögötz-Weißbir zuständig, für das Catering das Küchenteam von Sandro Lutz. Selbstverständlich präsentieren die Grease-Ladys und -Boys ihre Showtänze. Zum Programm gehört auch eine Maskenprämierung. Im Vorverkauf gibt es Eintrittskarten zum Preis von zehn Euro bei Eisen-Schertl. An der Abendkasse sind auch Karten für Stehplätze zum Preis von sieben Euro erhältlich.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.