14.02.2020 - 08:47 Uhr
HirschauOberpfalz

Hirschauer Feuerfunken perfekt ausgerüstet

Sie nennen sich Feuerfunken und wollen wie der kleine Zeichentrick-Drache Grisu einmal mutige Feuerwehrleute werden – die Jungen und Mädchen der Hirschauer Kinderfeuerwehr. Die Aktivitäten in ihren Gruppenstunden machen darauf Appetit.

Ob kindgerechte Stahlrohre, Schläuche, Verteiler und Warnwesten oder Feuerwehr-Unimogs samt Löschanhänger – dank einer Reihe von Sponsoren sind die Feuerfunken perfekt ausgerüstet. Ab April gibt es bei der Kinderfeuerwehrgruppe wieder freie Plätze.
von Werner SchulzProfil

Im April vergangenen Jahres fiel der Startschuss zur Gründung der Kinderfeuerwehr. Seither haben die Mädchen und Buben unter der Leitung ihrer Betreuerin Marina Schlaffer bei ihren monatlichen Zusammenkünften schon allerhand über die Arbeit und die Ausrüstung der Feuerwehr gelernt. Dafür brauchte es natürlich ein entsprechendes Equipment. So wurden kindgerechte Stahlrohre, Schläuche und Verteiler angeschafft. Jeder Teilnehmer bekam seine persönliche Warnweste für den Ausbildungsbetrieb. Spiel und Spaß durften bei den Gruppenstunden ebenfalls nicht zu kurz kommen. Die Nachwuchsfeuerwehrleute hatten denn auch ihre helle Freude mit ihren Feuerwehr-Unimogs samt Löschanhänger, die bei fast jeder Gruppenstunde im Einsatz sind. Möglich wurden die Anschaffungen durch Spenden des Feuerwehrvereins, der Firmen Autohaus Milde, Transporte Hirsch, Erdarbeiten Riß und Alpha-Tech Kummert sowie des Sachverständigenbüros Schlaffer.

Da das Interesse an der Kinderfeuerwehr sehr groß war, musste man in den vergangenen Monaten einen Aufnahmestopp verhängen. Ab April gibt es wieder freie Plätze bei den Feuerfunken, da dann etliche der Gründungskinder aus Altersgründen in die Jugendgruppe überwechseln. Alle Jungen und Mädchen im Alter zwischen sechs und zwölf Jahren, die bei der Kinderfeuerwehr mitmachen wollen, melden sich bei Kommandant Sebastian Jasinsky (0170/3 37 01 33) oder der Betreuerin Marina Schlaffer (01511/1 11 97 29) an.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.