19.11.2019 - 10:10 Uhr
HirschauOberpfalz

Jubilarehrung der IG Bergbau, Chemie, Energie Hirschau

„Warum engagieren sich Arbeitnehmer über Jahrzehnte in einer Gewerkschaft?", fragt Bezirksleiter Hartmuth Baumann bei der Jubilarehrung der Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie (IG BCE) in Hirschau. Natürlich weiß er Antworten.

Bei der Jubilarehrung zeichnet die Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie langjährige verdiente Mitglieder aus (vorn, von links): Ortsgruppenvorsitzender Josef Birner, Josef Biller, Felix Fischer, Michael Hirling und IG-Bezirksleiter Hartmuth Baumann; zweite Reihe (von links): Gerhard Schmidt (Hagendorf), Edwin Steinl und Josef Schmid; dritte Reihe (von links): Alfred Schlosser, Karl Mader, Friedrich Kreitinger und Rainer Sandner.
von Autor BIJProfil

Seinen Worten nach geht es dabei sicherlich um Tarifpolitik, um den gerechten Anteil von Menschen an einer Wertschöpfung und selbstverständlich auch um die Verbesserung der persönlichen Arbeitsbedingungen, betonte Baumann bei der Versammlung im Rittersaal des Schloss-Hotels.

Die Gewerkschaften achteten genau darauf, dass die Arbeitnehmer würdevoll im Berufsleben behandelt werden, stellte er fest. Die gewerkschaftliche Mitbestimmung sei ein nicht mehr wegzudenkender Faktor in der Arbeitswelt. Doch all dies ist nach Ansicht des Bezirksleiters nur eine unzureichende Erklärung für die große Treue der Mitglieder zur IG BCE. Es gehe eben nicht nur um bessere Löhne und Arbeitsbedingungen, sondern es stecke eine viel größere Idee, ein größeres Ideal dahinter. Man teile gemeinsame Werte. Die allerwichtigsten für die Gewerkschaften seien Gerechtigkeit und Solidarität, sagte Baumann. „Wir wollen, dass es auch woanders menschlich zugeht, wir wollen, dass das ganze Land geprägt ist von Toleranz, Solidarität und einem menschlichen Miteinander. Deshalb engagieren wir uns in den Betrieben, in der Politik und in der Gesellschaft. Gerade darum halten uns die Kollegen diese außergewöhnliche Treue“, sagte Baumann.

Ortsgruppenvorsitzender Josef Birner zeigte sich erfreut, dass wieder zahlreiche Jubilare mit ihren Partnern zur Ehrung gekommen waren. Anhand der Altersstruktur der Jubilare könne man genau erkennen, wann es bei den Arbeitnehmern in den Kaolinbetrieben zu Krisen in der Beschäftigung gekommen sei. Er dankte den Jubilaren für ihren langjährigen unermüdlichen Einsatz. „Ohne Euch und Eure Unterstützung wären all diese tariflichen und betrieblichen Verbesserungen, die wir erreicht haben, nicht möglich gewesen", lobte Hartmuth Baumann das Engagement der Jubilare.

Im anschließenden Festakt überreichte er zusammen mit Ortsgruppenvorsitzendem Josef Birner Ehrengaben, Urkunden und Ehrennadeln der Gewerkschaft. Ausgezeichnet wurde für 25 Jahre Mitgliedschaft Josef Biller. Bereits 40 Jahre sind Michael Hirling, Karl Mader, Gerhard Schmidt (Ortsgruppe Hagendorf) und Alfred Schlosser Mitglied der IG BCE. Für 50-jährige Zugehörigkeit zur Gewerkschaft wurden Friedrich Kreitinger, Rainer Sandner, Josef Schmid und Edwin Steinl ausgezeichnet. Als besonderes außergewöhnliches Jubiläum bezeichnete Bezirksleiter Hartmuth Baumann die 70-jährige Mitgliedschaft von Felix Fischer in der IG BCE.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.