09.10.2019 - 08:48 Uhr
HirschauOberpfalz

Kunstwerk „Wagenfragment – Goldene Straße“ soll in untere Innenstadt von Hirschau

Zwar ist das Kunstwerk „Wagenfragment – Goldene Straße" des Bildhauers Heinrich Glas aus Nittendorf bereits fertig. Noch aber ist es im Bauhof der Stadt Hirschau eingelagert.

Bildhauer Heinrich Glas (Mitte, mit Kappe) erläutert dem Bauausschuss des Hirschauer Stadtrats mit Bürgermeister Hermann Falk (Fünfter von links) an der Spitze das Kunstwerk "Wagenfragment - Goldene Straße“.
von Gerhard FleischmannProfil

Seinen Platz soll die Skulptur in der unteren Innenstadt im Bereich der Zahnarztpraxis Dr. Joana Schönberger finden. Im Ausschuss für Bau Umwelt und Technik des Hirschauer Stadtrats plädierte nur Rudolf Wild für die Alternative, das Objekt weiter zum Brunnen hin zu verschieben.

Der Künstler erläuterte sein Werk. Die Arbeit zeigt ein gebrochenes Radfragment nach einem Achsbruch, so wie er sich in früherer Zeit wohl des öfteren auf der holprigen Goldenen Straße von Nürnberg nach Prag zugetragen haben dürfte. Laut Bauamtsleiter Martin Bech soll diese Plastik wohl im Zug des Brunnenbaus aufgestellt werden.

Das Gremium schlug zur Feinabstimmung des Standorts einen weiteren Besichtigungstermin vor. Geachtet werden müsse auch auf einen ausreichenden Abstand zur Fahrbahn. Nachts dürfe es nicht zur Stolperfalle werden. Auch über eine Beleuchtung will man nachdenken.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.