25.06.2019 - 10:20 Uhr
HirschauOberpfalz

Margot Kinzel aus Hirschau feiert 85. Geburtstag

"Niemals rast`n, niemals ruh`n", so lautet das Rezept von Margot Kinzel für ihre Fitness trotz ihres hohen Alters. Im Kreis ihrer Familie und ihrer Freunde feierte sie 85. Geburtstag und fühlt sich nach eigenen Angaben deutlich jünger.

Gratulationscour zum 85. Geburtstag (von links): Enkel Thorsten Gebel, Urenkelin Annalena Prösl, Enkelin Ramona Gebel-Prösl, die Jubilarin Margot Kinzel und Bürgermeister Hermann Falk.
von Gerhard FleischmannProfil

Margot Kinzel wurde in Königsberg geboren und hatte acht Geschwister. Wegen des Kriegs musste sie die Heimat verlassen und fand mit ihrer Mutter in Mimbach ein neues Zuhause. 1955 lernte sie in Amberg ihren Heinz kennen, 1960 wurde geheiratet. Aus der Ehe ging eine Tochter hervor, zwei Enkel und drei Urenkel sind heute Margot Kinzels Stolz, sie bringen Abwechslung in ihr Leben.

Nach der Hochzeit wohnte das Paar ein Jahr lang in der Vilsstadt, ehe die beiden arbeitsbedingt nach Nürnberg zogen. 1995 entschloss sich das Ehepaar, den Alterswohnsitz nach Hirschau in die Nähe der Tochter zu verlegen. Erst betreute sie ihre Enkel, nun die Urenkel.

Die Jubilarin blickt auf ein aktives Vereinsleben zurück, ist trotz des Umzugs noch Mitglied beim Trachtenverein Buchenbühl/Nürnberg. Sie wirkt aktiv bei Schnaittenbacher Musiktreffen mit und reist gerne mit ihrer Familie. Wichtig sind ihr ihre Freunde, mit denen sie sehr viel unternimmt. Getreu ihrem Lebensmotto ging es nach der Feier auf nach Cavallino und Venedig, da wollte die Jubilarin noch mal hin. Das Familiengeschenk war also genau richtig.

„Mein vielseitiges Interesse, tägliche Bewegung an der frischen Luft, reger Gedankenaustausch mit lieben Freunden und auch das regelmäßige Training im Physiozentrum der Tochter und ihres Mannes halten mich körperlich fit“, plauderte Margot Kinzel ein wenig aus dem Nähkästchen. Unter den Gratulanten war auch Bürgermeister Hermann Falk.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.