21.02.2020 - 10:17 Uhr
HirschauOberpfalz

Jede Menge Zauberluft beim Kinderfasching des Hirschauer Zwergerltreffs

Lädt der Zwergerltreff zum Kinderfasching ein, sind Spaß und Gaudi angesagt. Dafür garantiert seit Jahren der Zauberer vom Hexenberg. Auch heuer ist er wieder der Top-Star im voll besetzten, von Zauberluft durchfluteten Josefshaus.

Absoluter Star beim ausverkauften Kinderfasching des Zwergerltreffs ist der Zauberer vom Hexenberg. Er zieht mit seinen Wortspielereien und Zauberkünsten Jung wie Alt in den Bann.
von Werner SchulzProfil

Dort tummelten sich rund 200 fantasiereich kostümierte Mädchen und Jungen zusammen mit ihren Mamis, Papis, Omas und Opas. Ob Jung oder Alt - alle waren hellauf begeistert von den Zauberkünsten des Magiers. Die Kinder bogen sich oftmals vor Lachen ob der ständigen Versprecher des tollpatschigen Zauberclowns.

Spektakulär ließ er – unterstützt von den Zauberluft pustenden Kindern - einen Tisch schweben. „Ene, mene Schinkenspeck, jetzt sind gleich alle Tücher weg" oder "Ene, mene Honigbiene, Duplo wird ne Bohrmaschine“, zeigte er seine Kunststücke. Er holte eine Gurke aus einem Ohr, die im gleichen Augenblick unsichtbar wurde. Aus einer zuckerhaltigen Cola wurde im Handumdrehen ein vitaminreiches Glas Orangensaft. So mancher Knirps schüttelte da staunend und ungläubig den Kopf.

Beim Zauberer vom Hexenberg war einfach alles möglich. Immer wieder holte er sich Assistenten auf die Bühne, die ihm bei seinen Zauberkünsten halfen. Sie wurden am Ende mit einem Luftballontier belohnt, das der Zauberer in Nullkommanix zusammenknotete. Sein Helferteam hatte für die kleinen Narren tolle Spiele vorbereitet. Ob Schaumkuss-Essen oder Luftballon-Tanz – alles machte einen Heidenspaß.

Für einen fulminanten Auftakt der Faschingsgaudi hatte die Kindergarde des Musikzugs gesorgt. Die 13 Mädchen präsentierten zackig ihren Gardemarsch zu Gassenhauern wie „Humba, humba, täterä“, „Die Hände hoch“, „Rucki, Zucki“ und „Anton aus Tirol“. Allseits bewundert und ein bisschen beneidet wurden Prinz Jan I. und Prinzessin Mara I., die ihre Rollen als Hoheiten profimäßig spielten. Richtig fetzig wurde es im Saal beim Showtanz der Jugendgarde. Unter dem Motto „Back to the 50’s“ wirbelten die 16 Rock ’n‘ Roll-Ladys in ihren getupften Pettycoats zusammen mit den drei Rock ’n‘ Roll-Boys zu den Hits „Summernights“ und „You’re The One That I Want“ aus dem Musical Grease über das Bühnenparkett.

Bei den Müttern der Zwergerltreff-Kinder waren offenkundig daheim die Backröhren heiß gelaufen. Sie boten dem Narrenvolk eine gigantische Kuchen- und Tortentheke an. Dafür ernteten sie Riesendank von den beiden Leiterinnen Franziska Auer und Melanie Dotzler. Für den deftigeren Teil des Speisenangebots sorgte Sandro Lutz mit seinem Küchenteam.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.