07.12.2018 - 13:10 Uhr
HirschauOberpfalz

Skiclub ist großer Abräumer bei Sportlerwahl

70 Hirschauer haben die Kriterien erfüllt, Sportler des Jahres zu werden. Mit Ella Paul, Moritz Bauroth und dem Jugendteam gehen alle Top-Auszeichnungen an den SC Monte Kaolino.

Die Mannschaft des Jahres ist das Jugendteam des SC Monte Kaolino. Mit dabei ist auch die Sportlerin des Jahres Ella Paul (rechts).
von Gerhard FleischmannProfil

Bürgermeister Hermann Falk sah an disem Abend den Breitensport als wichtige Säule in der Gesundheitsvorsorge. Im Wettkampfsport stehe das Gewinnen-Wollen aber auch das Niederlagen-Verkraften als Lernstoff im Vordergrund. "Die große Zahl der zu Ehrenden zeigt, dass Hirschau einen guten Nährboden für den Sport bildet. Die Trainer bringen die Sportler in die Erfolgsspur, die Funktionäre sorgen für die notwendige Struktur in den Vereinen, gewinnen auch Sponsoren", lobte er.

Nicht zu vergessen seien die Eltern, denn ohne sie gehe es nicht. Noch dazu freuen sie sich mit, trösten und machen den Fahrdienst. "Die Stadt wird weiterhin über all dort unterstützen, wo es geht."

Um bei der Ehrung ausgezeichnet zu werden, ist ein 1. Platz auf Bezirksebene, mindestens Platz 3 auf Bayern- oder Rang 6 auf Bundesebene zu erreichen. Mannschaften werden zudem geehrt, wenn sie in ihrer Spielklasse Meister geworden sind.

Die anwesenden Geehrten der Sporterehrung füllen die Bühne des Josefshauses. In der Mitte kniend 1.Bürgermeister Hermann Falk, rechts 2.Bürgermeister Josef Birner und 3.Bürgermeister Peter Leitsoni.
Die für langjährige Funktionärstätigkeit Geehrten präsentieren ihre Urkunden flankiert von den drei Hirschauer Bürgermeistern 2.v. links Helmut Falk, daneben Edith Dorner beide DJK Ehenfeld-Massenricht und Franz Böhm TTC Kolping Hirschau
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.