04.12.2019 - 11:10 Uhr
HirschauOberpfalz

Wirtschaftsförderin informiert Hirschauer Betriebe

Auf Initiative der Stadt stellte Angela Powalla, beim Landratsamt seit Mai für Wirtschaftsförderung und Kreisentwicklung zuständig, ihr Angebot den kleinen und mittelständischen Hirschauer Unternehmen vor.

Bürgermeister Hermann Falk stellt den Hirschauer Unternehmern Wirtschaftsförderin Angela Powalla vor.
von Gerhard FleischmannProfil

Wie Bürgermeister Hermann Falk erklärte, dürfe die Stadt selbst wegen gesetzlicher Vorgaben Betriebe nicht fördern.

Angela Powallas vielfältiges Angebot reicht von Existenzgründerberatung, Investorenbetreuung und Leerstandserfassung über das Thema Flächenversiegelung und die Begleitung bei der Belegung von Gewerbeflächen bis hin zur Hilfe bei der Suche nach Arbeitskräften. Gebe es bei der digitalen Infrastruktur oder Mobilfunkabdeckung Probleme, sei sie ebenfalls die Ansprechpartnerin im Landratsamt. Bei der Fördermittelberatung gehe es um die Stärkung der regionalen Wirtschaft. Powalla begleitet hier auf Wunsch die Firmen bei Gesprächen mit der Regierung der Oberpfalz und knüpft Kontakte. Sie sieht sich als "Netzwerkerin und Lotsin im vielfältigen Förderdschungel".

Powalla hilft bei der Regional- und auch Technologieentwicklung, beim Digitalbonus Bayern, unterstützt Tourismus und vermittelt Förderangebote im Rahmen der ländlichen Entwicklung. Die Förderung energetischer Maßnahmen sei ins Z.E.N. in Ensdorf ausgelagert. "Jedes Projekt ist ein Einzelfall und speziell zu sehen. Mit Beratung lassen sich Antragsfehler am besten vermeiden", betonte sie. Nicht alle Sparten hätten Zugang zu allen Fördertöpfen. 2020 solle ein Ausbildungskompass für den Landkreis erstellt werden, der Lehrstellenangebote aufliste. Seit kurzem sei auch der ADA-Schein zur Ausbildungsbefähigung online und ohne Kurs zu erwerben.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.