05.03.2020 - 14:44 Uhr
HohenburgOberpfalz

Pfarrer Erwin Strempel verstorben

Ein beliebter Seelsorger ist nicht mehr: Der ehemalige Hohenburger Pfarrer Erwin Strempel starb am Mittwoch im Alter von 83 Jahren in Amberg.

Blumen überreichten die Ministranten zum Goldenen Priesterjubiläum an Pfarrer Erwin Strempel
von Joachim Gebhardt Kontakt Profil

Pfarrer Erwin Strempel ist nicht mehr: Der Priester starb am Mittwoch im Alter von 83 Jahren in Amberg. Strempel wurde am 29. Juni 1964 im Dom zu Regensburg zum Priester geweiht. Danach war er zunächst Kaplan in Schwandorf und Kallmünz, ehe er im Jahr 1976 die Pfarreien Allersburg, Hohenburg und später noch die Pfarrei Adertshausen übernahm. 29 Jahre war Pfarrer Erwin Strempel "Großraumseelsorger" im Lauterachtal gewesen, ehe er sich zum 1. September 2005 auch gesundheitsbedingt nach Amberg in die Pension verabschiedete und - wie er damals selbst sagte - "weiterverwendet in der Pfarrei St. Georg in Amberg". Dort wirkte er seither als Ruhestandspfarrer.

In Hohenburg hat er viele Spuren hinterlassen - vor allem auch in den Herzen der Menschen. Zu seinem Weggang aus Hohenburg hatte Strempel in seinem letzten Pfarrbrief den Lauterachtalern folgenden Satz mit auf den Weg gegeben: "Die drei Pfarreien bilden eine Seelsorgeeinheit, seid euch einig, nicht nur vor dem Altar, der wichtigsten Stätte der Pfarreien."

Am Samstag, 7. März, findet die Aussegnung um 17 Uhr in Freihung statt, es folgt ein Rosenkranz. Pfarrer Erwin Strempel wird am Dienstag, 10. März, um 14 Uhr nach einem Requiem in Freihung zur letzten Ruhe gebettet.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.