06.06.2018 - 15:08 Uhr
Hohenthan bei BärnauOberpfalz

Musikalische Glanzpunkte

Und um es gleich vorweg zu sagen – dieses Konzert hätte mehr Zuhörer verdient gehabt. Viola Schweinfurter hatte in die Pfarrkirche St. Bartholomäus eingeladen. Liebhaber der klassischen Musik kamen dabei voll auf ihre Kosten.

Ein gelungenes Konzert gestalteten (von links) Janina Leinhäupl, Organisatorin Viola Schweinfurter, Julia Hiller, Monika Werner und Susanne Karban.
von Autor BIRProfil

(bir) Das, was die Flötistin zusammen mit weiteren Interpretinnen am Sonntagnachmittag darbot, war Musik in höchster Vollendung. Der Erlös des Benefizkonzerts kam der Nachbarschaftshilfe Bärnau zugute. Die Zuhörer, die gekommen waren, zeigten sich hoch erfreut von den reifen Leistungen, die ihnen die Musikerinnen unterschiedlichen Alters auf den verschiedenen Instrumenten boten und belohnten die Interpreten mit viel Beifall. Denn, wie man so schön sagt: „Das Brot der Künstler ist der Applaus!“

Gleich nach der Begrüßung durch die Sprecherin des Pfarrgemeinderates der Pfarrei Hohenthan, Theresa Meindl, wurden die ersten Glanzpunkte gesetzt mit einem Werk von Carl Stamitz, „Trio II - Allegro für zwei Flöten und Violoncello.“ Es folgten „Variationen“ von Ludwig van Beethoven über das Thema „Là ci darem la mano“ –„Reich mir die Hand mein Leben“ aus Mozarts „Don Giovanni“ für drei Flöten. Dazwischen ein weiterer Höhepunkt mit einem Orgelwerk von Andreas Willscher aus „Dschungelarium“: Der Orang-Utan und wieselflinke Äffchen, vorgetragen an der Kirchenorgel der Pfarrkirche St. Bartholomäus. Es folgte das „Duett Nr. 6“ für zwei Flöten von Wolfgang Amadeus Mozart und „Il était trois ...“ für drei Flöten von Pierre Paobon. Den Schlussakkord setzten die Interpretinnen mit einem Werk von Joseph Haydn „Six Divertissements: No I op. 100“, Adagio Cantabile, Allegro und Tempo di Minuetto.

Die Interpretinnen dieses eindrucksvollen Konzerts waren insbesondere aktive und ehemalige Schülerinnen der bekannten Flötistin und Musiklehrerin der Kreismusikschule Tirschenreuth, Viola Schweinfurter. Es musizierten Viola Schweinfurter (Flöte), Janina Leinhäupl (Flöte) und Susanne Karban (Violoncello) sowie die Schüler der Kreismusikschule Julia Hiller (Flöte) und Monika Werner (Flöte und Orgel).

Alle Musikerinnen bewiesen bei diesem nicht alltäglichen Konzert, zu welch reifen Leistungen regionale Talente durch eine qualifizierte Ausbildung fähig sind.

Organisatorin Schweinfurter durfte stolz auf ihre Schülerinnen sein. Den Erlös des Konzertes, immerhin 300 Euro, wurde im Anschluss an die Bärnauer Nachbarschaftshilfe überreicht.



Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.