23.01.2020 - 11:28 Uhr
Iber bei HahnbachOberpfalz

Feuerwehr Iber für Leben im Dorf von Bedeutung

Vorsitzender Josef Hubmann stellt sich nach 20 Jahren an der Spitze der Feuerwehr Iber bei den Neuwahlen nicht mehr zur Verfügung. Sein Nachfolger heißt Tobias Spies. Der Verein zieht bei der Generalversammlung Bilanz.

Kreisbrandinspektor Christof Strobl (Zweiter von links), HKA-Vorsitzender Georg Götz (Dritter von rechts) und Bürgermeister Bernhard Lindner (Siebter von rechts) gratulieren dem neuen Vorstand der Feuerwehr Iber mit Vorsitzendem Tobias Spies (Fünfter von links).
von Josef IbererProfil

Sehr unaufgeregt verlief die gut besuchte Zusammenkunft im Jugendheim. In den Berichten wurde an verschiedene Veranstaltungen erinnert, an denen sich die Wehr bei gemeindlichen und kirchlichen Anlässen beteiligt hat, darunter zum Beispiel das Floriani-Amt und die Frohnleichnams-Prozession. Zur Pflege der Gesellschaft fanden Nachtwanderung, interner Preisschafkopf und ein Forellenessen statt. Auf großes Interesse war die Betriebsbesichtung des Ziegelwerks Leipfinger-Bader gestoßen. Der Kassenbericht wies ein finanzielles Plus aus.

Laut Kommandant Richard Ertl war die Beteiligung an Übungen zufriedenstellend, waren im eigenen Bereich zwei Einsätze mit technischer Hilfeleistung zu bewältigen. Man achte auf ein gutes Verhältnis zu den Nachbarwehren, sagte Ertl. In diesem Jahr stünden Leistungsprüfungen auf dem Terminplan.

Bürgermeister Bernhard Lindner lobte die Aktivitäten der Feuerwehr in Iber und bescheinigte den Einsatzkräften einen vorbildlichen Zusammenhalt. "Eine schlagkräftige Wehr ist auch für das Leben der Dorfgemeinschaft von Bedeutung", hob er hervor. Besonders dankte er für das gegenseitige Verständnis unter den Gemeindewehren bei der jährlichen Bedarfsbesprechung.

Kreisbrandinspektor Christof Strobl stellte die für 2020 vorgesehenen Änderungen in der Anwendung des Digitalfunks vor. Um Engpässe in der Nachrichtenübermittlung wie bei mehreren Sturm-Einsätzen im vergangenen Jahr zu vermeiden, gebe es die Möglichkeit kleinerer Sonderfunkgruppen. Damit könne die vorhandene Bandbreite bestmöglich genutzt werden. Um die ständig zunehmenden Anforderungen bei Einsätzen besser bewältigen zu können, sollten die Aktiven die Übungsangebote wahrnehmen.

Dank sagte auch Vorsitzender Georg Götz vom Hahnbacher Kulturausschuss (HKA) den Feuerwehrleuten für ihr Engagement im Ehrenamt, für ihre Verlässlichkeit und ihren Beitrag zum Vereinsleben in der Marktgemeinde.

Der neue Vorstand

Vorsitzender: Tobias Spies

Stellvertreter: Robert Schober

Schriftführer: Markus Hubmann

Kassier: Martin Kohl

Kassenprüfer: Johann Siegert und Jürgen Werner

Vertrauensleute: Stefan Kohl und Christian Schmalzl

Jugendwart: Leopold Schmalzl

Fahnenträger: Simon Werner und Niko Zagel

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.