03.06.2019 - 16:20 Uhr
ImmenreuthOberpfalz

Beim Abbiegen kracht's

Den Gegenverkehr nicht gesehen hat offensichtlich eine 19-Jährige. Denn als sie am Montag gegen 13.20 Uhr von der Staatsstraße 2665 in Richtung Immenreuth abbiegen wollte, verursachte sie einen Verkehrsunfall mit zwei verletzten Personen.

Die Fahrer der beiden Autos ziehen sich so schwere Verletzungen zu, dass sie mit dem Hubschrauber in Krankenhäuser geflogen werden müssen.
von Externer BeitragProfil

Die junge Frau aus dem Gemeindebereich Immenreuth wollte mit ihrem Kleinwagen von Kemnath kommend in Richtung Immenreuth abbiegen. Ihr kam allerdings ein 25-Jähriger aus dem Gemeindebereich Neusorg mit seinem Wagen aus Richtung Kulmain entgegen. Im Einmündungsbereich kam es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Während das Auto des Neusorgers auf der Fahrbahn stehen blieb, überschlug sich der Kleinwagen und landete seitlich auf der Fahrerseite im Straßengraben. Beide Fahrzeugführer konnten sich zwar selbst aus ihren Autos befreien, erlitten aber dennoch so schwere Verletzungen, dass sie jeweils mit einem Hubschrauber in umliegende Krankenhäuser geflogen werden mussten. Die beiden Fahrzeuge wurden jeweils total beschädigt und mussten abgeschleppt werden. Den Gesamtschaden gibt die Polizei Kemnath mit 35 000 Euro an.

Einen Schutzengel hatte eine weitere Verkehrsteilnehmerin, die zum Unfallzeitpunkt mit ihrem Pkw aus Richtung Immenreuth gekommen war und zum Abbiegen an der Einmündung stand. Unmittelbar vor ihrem Wagen kam es zu dem Zusammenstoß. Sowohl ihr Fahrzeug, als auch die Wartende selbst blieben unversehrt.

Die umliegenden Feuerwehren sicherten unter Leitung von Kreisbrandinspektor Otto Braunreuther die Unfallstelle ab, leiteten den Verkehr und reinigten die Fahrbahn.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.