21.08.2019 - 09:36 Uhr
ImmenreuthOberpfalz

Bestens in Schuss

Ihre diesjährigen Vereinsmeister ehrte die Krieger- und Soldatenkameradschaft beim Kameradschaftsabend auf der Hammerbergwiese bei Ahornberg.

Anton Zembsch (von links), Hans Stahl, Peter Hößl, Reiner Reichenberger, Günther Thätz, Manfred Veigl, Martin Schmid, Otto Veigl und Ludwig Melzner erhielten Auszeichnungen.
von Bernhard KreuzerProfil

Ihre diesjährigen Vereinsmeister ehrte die Krieger- und Soldatenkameradschaft beim Kameradschaftsabend auf der Hammerbergwiese bei Ahornberg. Ein kräftiges Essen mit Chili-, Gemüse- und Gulaschsuppe ging der Ehrung voraus. Vorsitzender Martin Schmid betonte eingangs, dass das bisherige Aktiventreffen vom Kameradschaftsabend abgelöst wurde, um allen Mitgliedern die Teilnahme zu ermöglichen.

Martin Schmid dankte allen, die engagiert im Vorstand, als Fahnenträger, Sammler für die Kriegsgräber oder als Sportschützen zu einem aktiven Vereinsleben beigetragen haben. Besondere Anerkennung galt dabei den Sportschützen unter Schießwart Hans Stahl und für deren Auszeichnung durch den Landkreis Tirschenreuth bei der diesjährigen Sportlerehrung. Jahrzehntelange Spitzenleistungen fanden dabei ihre Anerkennung.

Urkunden, verbunden mit Sachpreisen in Form einer Brotzeit, einem Fässchen Bier oder beides für den Besten, gab es für die Vereinsmeister der Schützen. Geehrt wurden in der Reihenfolge der Platzierungen: Kleinkaliberpistole: Anton Zembsch, Reiner Reichenberger und Hans Stahl; Kleinkalibergewehr: Manfred Veigl, Günther Thätz und Peter Hößl; Großkalibergewehr: Reiner Reichenberger, Peter Hößl und Hans Stahl. Für das beste Blattl wurde Otto Veigl bei der KK-Pistole mit dem Wanderpokal ausgezeichnet, den er nach dreimaligem Gewinn für immer behalten darf. Roland Schäffler wurde mit dem Wanderpokal in der Disziplin KK-Gewehr ausgezeichnet.

Aufgrund der Auseinandersetzungen zwischen der Führung des Bayerischen Soldatenbundes mit ihren Sportschützen und dem damit verbunden Ausfall der Landesmeisterschaften kündigte Schießwart Hans Stahl an, zur diesjährigen Kreismeisterschaft zwei Mannschaften zu melden.

Urkunden erhielten weiter die Sieger der Crosslaufmeisterschaft im Mai. Martin Schmid und dessen Stellvertreter Ludwig Melzner zeichneten hier Stefan Gewinner, Michael Zimmerer und Wolfgang Nickl aus.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.