20.11.2020 - 16:54 Uhr
ImmenreuthOberpfalz

Feuerdrachen und Löschzwerge machen die 100 voll

Über ihr Ziel hinaus wollten die Feuerdrachen bei ihrer Weihnachtsaktion zugunsten von Humedica. Unterstützung erhalten sie dabei von den Löschzwergen aus Kulmain.

13 Weihnachtspäckchen der Kulmainer Löschzwerge stellen Sandra Schraml und Alexander Danzer mit in den Eingangsbereich des Dorfladens, wo ein kleiner Stand für die Aktion der Feuerdrachen aufgebaut ist. Die bereits erreichte Zielmarke 100 dürfte bis zum 1. Dezember noch etwas nach oben klettern.
von Bernhard KreuzerProfil

Beide Kinderfeuerwehren sammeln Päckchen, um Kindern in Not zu Weihnachten eine Freude zu machen. Sammelten die kleinen Feuerdrachen im vergangenen Jahr 98 Pakete, so haben sie sich heuer 100 zum Ziel gesetzt. Und das haben sie bereits erreicht. Sandra Schraml von den Kulmainer Löschzwergen übergab an Alexander Danzer 13 Geschenkpäckchen. Im Vorraum des Immenreuther Dorfladens von Birgitt Bayer wurden sie deponiert, und das "Geschenkometer" konnte auf die angestrebte Rekordmarke gestellt werden. Humedica wird die Päckchen am 2. Dezember abholen, weshalb die Aktion bis zum 1. Dezember verlängert worden ist. Flyer für die Bestückung liegen im Dorfladen auf. Er ist auch im Immenreuther Mitteilungsblattes vom November abgedruckt und im Internet unter www.immenreuth.de/verwaltung-service/mitteilungsblatt/ abrufbar.

Die Kinderfeuerwehren der beiden Gemeinden bringen damit ihre angestrebte Zusammenarbeit zum Ausdruck. Gemeinsam gegrillt haben sie schon. Nur Corona hat die diesjährigen Aktionen in gemeinsamen Gruppenstunden verhindert. Ausdrücklicher Wunsch aber ist es, die Kooperation zu forcieren.

Neben der Unterstützung von Humedica haben die Feuerdrachen noch zwei Sammelbüchsen aufgestellt. Eine ist im Dorfladen, die andere gleich nebenan in der Metzgerei Weyh platziert. Bis Weihnachten kann dort Kleingeld für die "Aktion Lichtblicke" im Landkreis Tirschenreuth eingeworfen werden.

13 Weihnachtspäckchen laden Sandra Schraml und Alexander Danzer aus. Die Feuerzwerge aus Kulmain haben sie gespendet und damit das Ziel der Feuerdrachen 100 Päckchen für Humedica zu sammeln erreicht. Die Aktion wurde nun bis 1. Dezember verlängert.

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.