05.03.2021 - 14:55 Uhr
ImmenreuthOberpfalz

Gemeinde Immenreuth greift erste von drei Straßenbaumaßnahmen auf

Drei marode Straßenzüge hat die Gemeinde. Einen von Ahornberg auf den Poppenberg, ein anderer ist die Lenauer Straße und der dritte der von Plößberg nach Günzlas. Mit ihm startet nun das Straßensanierungsprogramm am Montag, 15. März.

Auf die Verkehrsbeschränkung machen – wie hier in der Bahnhofstraße – Hinweistafeln aufmerksam. Im Hintergrund der örtliche Teil der Bauunternehmung Markgraf, die für die Straßenbaumaßnahme auch den Zuschlag erhalten hat.
von Bernhard KreuzerProfil

Vor zwei Jahren nahmen die Regierung und die Gemeinde

Die Maßnahme hat Bürgermeister Thomas Kaufmann dem Gemeinderat näher erläutert

Immenreuth

die drei Straßen unter die Lupe und setzten die Rangfolge ihrer Sanierung fest. Für die nun beginnende Erneuerung der Straße durch Plößberg nach Günzlas waren im kommunalen Haushaltsplan für das Jahr 2020 bereits Ausgaben von einer Million eingeplant. Zum Angebotspreis von 2 131 628 Euro hat die ortsansässige Bauunternehmung Markgraf bereits im September vergangenen Jahres den Auftrag erhalten. Das hat Bürgermeister Thomas Kaufmann in der öffentlichen Gemeinderatssitzung im Februar mitgeteilt. Für den Durchgangsverkehr wird der Straßenzug gesperrt.

Nicht betroffen von der Maßnahme ist der Einkauf im mobilen Dorfladen der Steinwald-Allianz. Er wird wie gewohnt am Montag und Donnerstag beim Feuerwehrgerätehaus in Plößberg Station machen, wie Allianz-Manager Martin Schmid auf Anfrage mitteilte.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.