17.08.2018 - 14:20 Uhr
ImmenreuthOberpfalz

Immer Gewehr bei Fuß

Hans Stahl ist eine Stütze bei der Schützengesellschaft sowie der Krieger- und Soldatenkameradschaft. Welche Bedeutung er für die beiden Vereine hat, zeigt sich an seinem 70. Geburtstag.

Bei der Schützengesellschaft sowie der Krieger- und Soldatenkameradschaft ist Hans Stahl (vorne Mitte) seit Jahrzehnten eine feste Größe. Abordnungen beider Vereine gratulieren ihm zum „Runden“.
von Bernhard KreuzerProfil

(bkr) An seinem Ehrentag feierten Hans Stahl besonders die Schützen. Die Böllergruppe schoss für den Jubilar zur Geburtstagsfeier an Mariä Himmelfahrt einen weithin hörbaren Ehrensalut.

Weg des gebürtigen Kirmseesers führte mit der Ehe von Maria Stauffer 1969 in die Oberpfalz. Nach seinem Eintritt in die Krieger- und Soldatenkameradschaft (KSK) 1978 entdeckte er seine Passion für den Schießsport. Er wurde 1983 stellvertretender Reservistensprecher und Sportbeauftragter bei der KSK. Mit der Schützenmannschaft gelang es ihm 1988 erstmals, die KK-Meisterschaft des Kemnather Kreisverbandes im Bayerischen Soldatenbund (BSB) zu gewinnen. Auf diesen Titel hat er bis heute ein "Dauerabo". Mehrere Ordner mit Urkunden erzählen von ersten Plätzen und besten Ergebnissen als Einzelschütze oder in der Mannschaft bei den BSB-Landesschießen und bei deutschen Meisterschaften.

Die Wurzeln der 2001 ins Leben gerufen Reservistenkameradschaft Immenreuth liegen in der "guten Stube" der Jubilars. Dort fiel der Beschluss zur Gründung, in der Gründungsversammlung am 2. November erhielt Stahl den Posten des stellvertretenden Vorsitzenden. Bei unzähligen Einsätzen in den Wettkampfmannschaften trug er bei Ski- und Militärpatrouillen sowie Schießwettbewerben und Märschen zum Gewinn vieler Pokale bei.

Bei der Schützengesellschaft ist der Jubilar seit 1984 aktiv mit dem Luft-, Kleinkaliber- und Perkussionsgewehr sowie dem Böller. Damit sammelte er regionale und überregionale Auszeichnungen. 1991 griff Stahl erstmals zum Perkussionsgewehr und wurde auf Anhieb Landesmeister. 2005 und 2010 schaffte er den Sprung zur deutschen Meisterschaft.

Für die Vereine stellt er die Mannschaften für die Wettbewerbe zusammen und organisiert Schießwettbewerbe. Zudem stellt er sich als Schießleiter für Langwaffen und Schießaufsicht zur Verfügung.

Bei der Geburtstagsfeier im Gasthaus Veigl in Haidenaab hob Roland Schäffler, Leiter der Böllergruppe der Schützen, Stahl als den großen Aktivposten der Schützen hervor. "Mit dir kann man dicke Bretter bohren", stellte unter viel Applaus fest. Für die KSK gratulierten Vorsitzender Martin Schmid und Schriftführer Bernhard Kreuzer. Die Geburtstagsgrüße überbrachten auch die Gemeinde und der VdK-Ortsverband.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.