12.07.2018 - 16:17 Uhr
ImmenreuthOberpfalz

Köcher voller Medaillen

Der Nachwuchs bei den Bogenschützen überzeugt erneut bei der Landesmeisterschaft des Oberpfälzer Schützenbundes. Er bringt einmal Gold, dreimal Silber und zwei Bronzemedaillen mit nach Hause. Ein "Bonbon" gibt es zudem für Paul Müller.

Hervorragende Leistungen erzielen die Bogenschützen wieder bei der Landesmeisterschaft. Vor allem die Nachwuchsarbeit trug erneut gute Früchte: (von links) Tobias Hänel, Paul Müller, Mia Schindler, Rene Schindler, Simon Pfleger, Madita Melzner, Thorsten Höcht, Tabata Melzner, Elias Rupprecht und Hans-Jochen Nentwich.
von Bernhard KreuzerProfil

(bkr) Mit 607 Ringen in der Recurveklasse Schüler A schaffte Paul Müller in Sulzbach-Rosenberg die Qualifikationsringzahl zur Deutschen Meisterschaft Mitte August in Wiesbaden. Die Qualifikationsringzahl des Vorjahres überschritt er bei der Landesmeisterschaft bei weitem.

Mit Ausnahme von Mia Schindler brachten alle Schüler und Jugendlichen der Bogenabteilung des Immenreuther Schützenvereins eine Medaille mit nach Hause. Für Schindler wäre dies sicherlich auch der Fall gewesen, wenn sie nicht nach dem Einschießen vor Turnierbeginn verletzungsbedingt ihren Wettkampf hätte abbrechen müssen.

Bei den Herren nahm erstmals Rene Schindler in der Disziplin Instinktivbogen an der Landesmeisterschaft teil. Eine Silbermedaille zeichnete seine Leistung aus. In der Recurveklasse können die drei angetretenen Bogenschützen auf gute Resultate blicken.

Die Platzierungen im Einzelnen: Recurve Herren: Thorsten Höcht, 455 Ringe, Platz 4; Recurve Master: Hans-Joachim Nentwich, 502 Ringe, Platz 5, Klaus Klenk, 444 Ringe, Platz 7; Instinktiv Herren: Rene Schindler, 459 Ringe, Platz 2.

Recurve Schüler A: Paul Müller, 607 Ringe, Platz 2; Recurve Schüler A: Tabata Melzner, 495 Ringe, Platz 2; Recurve Schüler B: Elias Rupprecht, 555 Ringe, Platz 2; Recurve Schüler B weiblich: Madita Melzner, 455 Ringe, Platz 1; Recurve Schüler C: Simon Pfleger, 536 Ringe, Platz 3; Recurve Jugend: Tobias Hänel, 457 Ringe, Platz 3. Entsprechend der Deutschen Sportordnung betrug die geschossene Distanz zwischen 18 und 70 Metern.



Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.