22.01.2019 - 13:48 Uhr
ImmenreuthOberpfalz

Pfarrgemeinde dankt

Für alle Helfer in der Pfarrgemeinde Immenreuth lässt Pfarrer Markus Bruckner ein bayerisches Büfett auffahren. Besonderer Dank gilt den ausscheidenden Mitgliedern der Kirchenverwaltung, Maria Frauenholz und Regine Schreyer.

Der Dank von Pfarrer Markus Bruckner (links) und der Sprecherin des Pfarrgemeinderates, Marita Doleschal (rechts), für jahrelangen Einsatz in der Pfarrgemeinde gilt Maria Frauenholz und Regine Schreyer (vorne von links), aber auch den Lektoren Gerhard Kainz und Alfred Popp.
von Roman MelznerProfil

In Anlehnung an das Evangelium an diesem Sonntag zog der Geistliche beim Helferessen im Pfarrheim eine Parallele. Bei der Hochzeit zu Kana habe frisches Wasser herangeschafft werden müssen, bevor es Jesus in Wein verwandeln konnte, erinnerte der Seelsorger. "Wir alle sind solche Wasserträger, die alles zur größeren Ehre Gottes tun."

Eine besondere Ehre kam Maria Frauenholz zu teil. Für 24 Jahre in der Kirchenverwaltung erhielt sie von Bruckner eine Urkunde der Bischöflichen Finanzdirektion. Darin dankt ihr Bischof Rudolf Voderholzer für ihr jahrelanges Engagement bei der "Verwaltung der zeitlichen Güter". An Regine Schreyer überreichte der Pfarrer eine Urkunde der Herz-Jesu-Pfarrgemeinde für sechsjährige Mitarbeit. Von ihm erhielten die Lektoren Alfred Popp und Gerhard Kainz eine große Sonntagsbibel als Dankeschön.

In seinem Schlusswort sagte Pfarrer Bruckner auch für den zahlreichen Besuch der Erzieherinnen des Herz-Jesu-Kindergarten und das Wirken von Organist Michael Scherm mit seinem Kirchenchor ein "Vergelt´s Gott". Er bat darum, dass sich auch in Zukunft viele fleißige Hände zum Wohle der Kirchengemeinde engagieren.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.