21.02.2020 - 17:16 Uhr
ImmenreuthOberpfalz

Schlittenfahrt nach beschwerlichem Gipfelsturm

Nach dem Aufstieg ist vor der Schlittenfahrt: Das war auch für die Immenreuther Reservisten der angenehmere Teil des Marsches auf dem Großen Arber.
von Bernhard KreuzerProfil

Richtig mit dem Schnee kämpften die Teilnehmer der Reservistenkameradschaft. Sieben Mitglieder nahmen die Herausforderung mit weiteren 15 Kameraden aus Deining und Anlauertal an. Start war am frühen Vormittag in Bodenmais. Von dort führte der Marsch bei zunehmender Schneehöhe zur Chamer Hütte. Immer wieder versank die Gruppe in den höheren Lagen in der weißen Pracht. Diese Herausforderung setzte sich am Nachmittag fort. Zum Gipfel des Großen Arbers und zurück führte die Strecke. Allerdings gestaltete sich der Abstieg am Folgetag von der Chamer Hütte ins Tal weniger beschwerlich: Auf Schlitten ging es zurück nach Bodenmais, allerdings nicht ganz wie in den vorhergegangenen Jahren. Aufgrund des fehlenden Schnees musste früher abgestiegen werden.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.