30.07.2018 - 16:37 Uhr
ImmenreuthOberpfalz

Der Sommer der „Bienenretter“

Die Klassen 3 und 4 der Grundschule Immenreuth richten ein Insektenhotel ein. Damit wollen sie vor allem den Bienen helfen.

Mit ihrer Lehrerin Heike Haßmann (rechts) realisieren die Klassen 3 und 4 der Grundschule Immenreuth ein Insektenhotel.
von Holger Stiegler (STG)Profil

(stg) Vor etwa 6 Wochen begannen die Klassen 3 und 4 der Grundschule mit dem Projekt "Die Bienen!". Die Schüler forschten mit ihrer Lehrerin Heike Haßmann im Internet und erfuhren so alles über den Staat dieses Volkes, seine Entwicklung, die Ernährung und die Herstellung von Honig. Doch dabei kam auch die Ernüchterung, denn sie mussten feststellen, dass das Leben der Bienen gefährdet sei und schon 30 Prozent aller Bienenarten verschwunden seien. Schnell reifte der Plan heran, etwas unternehmen zu müssen. So entstand die Idee, ein Insektenhotel zu bauen.

Der Hausmeister der Schule zimmerte ein geniales Insektenhotel, das nicht nur Wildbienen, sondern auch Schmetterlinge, Marienkäfer und Ohrwürmer beherbergen kann. Mit Bambus, Holunderästen, Tannenzapfen, Baumrinden, Lehmsteinen und gebohrtem Hartholz füllten die Mädchen und Buben die einzelnen Abteilungen. Auch fertigten sie Plakate an, um die anderen Kinder auf das Projekt aufmerksam zu machen. Ihr Appell: "Werde auch Du ein Bienenretter!"

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.