15.09.2021 - 14:10 Uhr
ImmenreuthOberpfalz

SV Immenreuth spendet für Kerala

Weitere Namen und Menschen trägt seit Mittwoch die Brücke zwischen Immenreuth und Kerala. Die Schwestern des Seniorenheims, die nicht bei dem Dankeschön-Nachmittag 2019 in Immenreuth dabei sein konnten, ergänzten mit ihren Namen die tragenden menschlichen Symbole der Brücke. Auf dem Foto von der Radsportgruppe (von links) Gerhard Kainz, Monika Kainz (mit Bild von Schwester Sini), Bernhard Eberhard sowie Karina und Sophia Fischer.
von Bernhard KreuzerProfil

Die verheerende Flutkatastrophe 2017 im indischen Bundesstaat Kerala gab den Anstoß für eine Spendenaktion der Radsportgruppe des Sportvereins Immenreuth, 2018 stand „Biken für Kerala“ an: 353 Radler machten sich damals auf den Weg rund um das Naturerlebnisbad in der Gabellohe. Am Schluss konnten den Assisi-Schwestern in Eggolsheim bei Bamberg 11000 Euro überreicht werden. Diese Summe wurde nun um weitere 2500 Euro erhöht. Mitglieder überreichten nun den Betrag im dortigen Caritas-Seniorenzentrum St. Martin, das die Schwestern des indischen Ordens aus Kerala betreuen.

Anlass des Besuchs war der Gedenkgottesdienst für Schwester Sini: Sie ist unerwartet und in jungen Jahren in ihrem Heimatland gestorben. Bei einer Urlaubsreise Monika Kainz, Leiterin der Radsportabteilung, die engagierte katholische Klosterschwester kennengelernt. Ihre Aufgabe hatte die Ordensschwester darin gesehen, den Ärmsten der Armen zu helfen. „Sie war eine Schwester, die sich für die Menschen aufgeopfert hat, die krank waren, Angst und Schmerzen hatten“, sagte bei dem Gottesdienst der zelebrierende Geistliche. Jeden Cent der erhaltenen Spenden hatte Schwester Sini gegenüber der Radsportgruppe aufgelistet.

Eine Brücke zwischen Immenreuth und Kerala wurde gebaut. Diese 2019 symbolisch eingeweihte Brücke brachten die sechs Radler zum Gedenkgottesdienst und der Spendenübergabe mit. „In Liebe und Verbundenheit“ stand auf der Schlaufe des am Altar abgestellten Blumengebindes. Mit der Zusicherung, dass jeder Euro im Sinne der verstorbenen Schwester Sini verwendet wird, kehrte die sechsköpfige Gruppe nach einem indischen Abendessen zurück.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.