02.06.2020 - 10:49 Uhr
ImmenreuthOberpfalz

Tage der Vollmerbrücke sind gezählt

Der Immenreuther Gemeinderat will das Bauwerk im Juli abreißen lassen. Ab 25. oder 26. Juni kann sie nicht mehr benutzt werden, informiert Bürgermeister Thomas Kaufmann in der Sitzung des Gremiums.

Letzte Station des Entspannungs-Wanderweges vor dem Ziel. Noch 170 Meter sind es bis zur gesperrten Brücke und etwas über 500 bis zur Hundeschule selbst.
von Bernhard KreuzerProfil

Die Brücke ist seit langem ein Sorgenkind der Gemeinde. 1995 wurde sie für den Verkehr gesperrt und ist seitdem nur noch für Fußgänger und Radfahrer benutzbar. Sie war ein "Geschenk" der Bahn, verbunden mit einer Zuwendung von 138 000 Mark. Mit diesem Geld sollte die Brücke saniert werden, was nicht geschah. Das Geld floss in den Haushalt der Gemeinde, erinnerte Dritter Bürgermeister Eberhard Besold.

Die Gemeindebereiche südlich und nördlich der Bahnlinie waren einst durch sieben Brücken und Unterführungen verbunden. Mit dem Abbruch der Vollmerbrücke reduziert sich ihre Zahl auf vier. Zwei Brücken sowie eine Fußgänger- und Radfahrerbrücke liegen alleine im Ortsbereich von Immenreuth. Im östlichen Gemeindebereich, zwischen Immenreuth und Lenau in der Gemeinde Kulmain, geht die letzte Verbindung auf einer Länge von 1,6 Kilometer verloren.

CSU-Fraktionssprecher Bernhard Söllner erinnerte deshalb an die Anregung aus der Gemeinderatssitzung im Juli vergangenen Jahres. Angestoßen wurde die Idee eine Ersatzbrücke zugunsten der Fußgänger und Radfahrer für die attraktive Verbindung zu schaffen. Der Versammlungsleiter erwiderte, dass er gerne einen Ersatzbau geschaffen hätte. Er verwies dabei auf die Probleme mit der Deutschen Bahn. Ohne die Vollmerbrücke wird auch der 6,7 Kilometer lange Entspannungs-Wanderweg der Hundeschule für immer unterbrochen. Seine zehnte und letzte Station liegt 170 Meter vor dem Brückebauwerk und etwas über einen halben Kilometer vor dem Ziel. Im Zusammenhang mit der Vollmerbrücke stellte Adrian Scheitler die Frage nach dem allgemeinen Zustand der kommunalen Brücken. "Alle Brücken sind geprüft worden", so das Gemeindeoberhaupt. An jeder der fünf Brücken sind mehr oder weniger Sanierungsarbeiten durchzuführen. Die Planungen dazu sind in Bearbeitung, genau Kosten liegen noch nicht vor, lautete die weitere Auskunft.

Weiterer Bericht aus dem Gemeinderat

Immenreuth
Damit nur Fußgänger und Radfahrer über die Brücke fahren können ist sie mit zwei großen Hindernissen gesperrt. Im Hintergrund das Gebäude der Hundeschule und davor eine der drei Photovoltaikanlagen beidseits der Bahnanlage.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.